d10.jpgd06.jpgd02.jpgd18.jpgd04.jpgd19.jpgd13.jpgd08.jpgd07.jpgd21.jpgd14.jpgd11.jpgd01.jpg

Samstag, 16. September 2017



heute früh kraxeln wir mal zur Felswand hin

Die Strandtage sehen jetzt immer gleich aus, der Strand ist ab halb zehn immer voll. So muss es auf Mallorca sein, nur mit dem Unterschied, dass man auf Mallorca am Strand stehen muss und kein Platz für Strandliegen ist. So ist es übrigens auch an der Côte d'Azur; da hat man auch nicht den Platz, sein Strandtuch hinzulegen. Das haben wir schon oft gesehen beim Vorbeifahren in früheren Jahren. Uns wird es hier jetzt langsam zu schrullig, jeden Morgen um halb sechs die Liegen zu reservieren und das alles. Das soll heute unser letzter Tag am Strand sein. Neben dem Papierkorb am Strand liegt eine deutsche Illustrierte - "Aktuell für die Frau". Jeder behauptet ja von sich, solche Sachen, und insbesondere die Bildzeitung, die auflagenstärkste Zeitung, nicht zu lesen, aber wir lesen sowas wirklich nicht, nicht mal in der Arztpraxis in der Wartezeit. Aber dieses Ding hier, Aktuell für die Frau, will Annette sich jetzt mal zu Gemüte führen. "Wie gut kennen Sie Ihren Mann, machen Sie den Test". Oh Gott, oh Gott, den macht Annette jetzt und landet in der Kategorie mit der Höchstpunktzahl. So gut kennst du mich?, fragt Herbert. Oh ja, dich und deine morgendlichen Eskapaden mit deiner Xenia (so heißt die Nixe). Annette will die Zeitschrift dann wieder wegbringen, aber Herbert will sie jetzt auch lesen. Die vielen Diättips und Kochrezepte und Modevorschläge. Ist das alles wirklich das, was Frauen interessiert? Alles so plakativ und vorhersehbar. Heute Abend kochen wir wieder selbst und noch später gesellt sich ein Wohnmobil aus Koper in Slowenien zu uns. Ansonsten sind wir auf der Insel ja wahrlich verschont vor der Wohnmobilinvasion.



die Felswand wird gern zum Klettern hergenommen



ein Blick auf Plakiás

back       |      next