d21.jpgd13.jpgd10.jpgd19.jpgd02.jpgd08.jpgd06.jpgd04.jpgd18.jpgd01.jpgd07.jpgd11.jpgd14.jpg

Mittwoch, 23. September 2015

Seit Jahren schon kennen wir ein Paar, das ähnlich lange wie wir dauerhaft im Wohnmobil gelebt hat bzw. immer noch lebt. Wir hatten ja im März 2009 damit angefangen, und die beiden sogar schon im Herbst 2007. Hin und wieder über die Jahre hatten wir einander geschrieben und uns zwei- oder dreimal auch zufällig irgendwo in Europa getroffen. Ende Juli hatten wir ihnen folgende Email geschrieben: "Wir hoffen, dass es euch gut geht. Bei uns hat es große Veränderungen gegeben, von denen wir euch jetzt mal berichten wollen. Wie ihr wisst, hatten wir ja vor, uns wieder anzusiedeln und nicht mehr dauerhaft unterwegs zu sein. Dieses Vorhaben haben wir nun wahrgemacht. Haben uns in der Nähe von Pirmasens (4km entfernt) eine Wohnung gekauft, eine kleine Dachgeschosswohnung mit zwei Balkonen, zwei Zimmern, EBK usw. Den Phoenix hatten wir letzte Woche Freitag ins Internet gestellt zum Verkauf und zwei Tage später schon den Kaufvertrag unterschrieben . . .  Wir wollen uns jetzt einen Kastenwagen kaufen, uns also deutlich verkleinern. Mit dem wollen wir beweglicher sein und im Winter wollen wir eh nicht mehr unterwegs sein. Die Winter gingen uns die ganzen Jahre immer nur auf die Nerven. Der Herbert hat schon einen Kastenwagen, einen La Strada, in Aussicht. Wer weiß, vielleicht haben wir ja schneller wieder ein Wohnmobil als wir denken. Der dicke Phoenix war uns oft ein Klotz am Bein. Wir konnten damit nicht spontan reisen, mussten immer an die Größe, vor allem die Höhe denken und oft zittern, üb wir überall durchpassen. Andauernd schreiben uns Leute, dass sie auch dauerhaft im Wohnmobil leben wollen und das auch gezielt planen. Manche überschreiben sogar ihr Haus oder Wohnung an die Kinder. Na, denen wünschen wir viel Spaß im überfüllten Südeuropa im Winter. Hatten wir euch schon erzählt, dass man in Portugal jetzt auch nirgends mehr stehen kann außer auf Stellplätzen? Von denen gibt es dann viel zu wenige. Wo seid ihr? Jetzt im Nachhinein können wir gar nicht glauben, dass wir es 6,5 Jahre auf so wenig Raum ausgehalten haben, mit so wenig Komfort. Die neue Wohnung hat auch nur 55qm, aber wie genießen jeden Tag den vielen Raum, vor allem in der Küche. Und wenn wir ehrlich sind, und wir führen ja Haushaltsbuch, haben uns die 6,5 Jahre keine einzigen Pfennig gespart. Wir persönlich wären besser gefahren, hätten wir unsere Wohnung damals behalten, in die wir jetzt wieder hätten einziehen können. Viele werden ja glauben, dass man dadurch Geld spart, wenn man ins Wohnmobil umzieht. Aber dann steckt man so viel Geld in Reparaturen und Instandhaltungen. Wir glauben, dass uns jetzt die Vorfreude aufs Reisen wiederkommen wird. Die ist uns beim dauerhaften Unterwegssein richtig verloren gegangen. Es gab viel zu viel Zeit im Jahr, die man totschlagen musste. Ihr beiden wisst bestimmt, was wir meinen, ihr beiden seid ja auch Pioniere in Sachen Aussteigen. Alle anderen springen jetzt auf diese Modewelle auf. Und wir dachten, wir schreiben euch jetzt einfach mal. So, seid gegrüßt aus der Südwestpfalz. Wir wünschen euch eine gute Zeit und einen milden Winter . . ."

Dann kam deren Antwort: "Hallo ihr zwei, schön dass ihr uns die Neuigkeiten mitgeteilt habt. Vor allen Dingen habt ihr das super geschrieben, toll, dass ihr an uns gedacht habt. Ihr habt eigentlich mit allem Recht in Bezug auf Vorfreude usw, und wir können eure Meinung voll und ganz teilen und verstehen, ebenfalls den Entschluss von euch in eine Wohnung zu ziehen. Ihr habt alles richtig gemacht und Glück mit dem Verkauf hattet ihr auch noch. Ich bin mal gespannt, wie es weiter geht mit dem LA STRADA . . ." Dann schreiben uns die beiden, dass es bei ihnen auch große Turbulenzen und Veränderungen gegeben hat, und sie beenden das ganze mit den Worten: "Wir hätten auch sehr gerne einen Kastenwagen. Macht es gut vielleicht sieht man sich mal wieder ihr seid beide super nett . . ."

Warum wir das jetzt alles hier hinschreiben? Nun, die beiden haben sich auf der Messe Düsseldorf einen Kastenwagen gekauft, den sie seit letzter Woche besitzen. Sie schreiben "das ist der gleiche Grundriss wie ihr den auch habt von La Strada, nur wir müssen jetzt voll darin weiterleben und auch wohnen . . .  Endlich ein Kastenwagen, hoffentlich bereuen wir es nicht. Auf jeden Fall ist alles enger und kleiner, aber wir wollten es einfach so haben. WENIGER IST MEHR . . ." .

Annette sagt schon seit einiger Zeit immer wieder zum Herbert: "Du wirst sehen, in 5 Jahren gibt es nur noch Kastenwagen oder übertriebenen Luxus à la Morelo Palace Liner." Schauen wir mal, ob sie recht hat. Wir  haben jetzt noch am 29. September einen Termin, und danach wollen wir wieder aufbrechen zu einer längeren Fahrt bis zur Adventszeit. Hoffentlich können unsere Pläne in Erfüllung gehen.

back       |      next