d21.jpgd11.jpgd02.jpgd07.jpgd19.jpgd10.jpgd14.jpgd01.jpgd04.jpgd06.jpgd18.jpgd08.jpgd13.jpg

Sonntag, 06. September 2015

Es ist ein Tag, den wir uns daheim gemütlich machen. Gemütlich macht Annette die Hausarbeit und eine Ladung Wäsche, und dann sitzen wir vor dem Fernseher und schauen auf N3 die Sendung "Ostseestädte, die Sie kennen sollten". Herbert sagt: Mal schauen, wann sie Rostock zeigen. Naa, sagt Annette (Naa ist bairisch für Nein), Rostock kommt nicht, Rostock ist zu sehr zerstört worden im Krieg, drum ist Rostock ja auch nicht in der Unesco, wie es Wismar oder Stralsund sind. Aber irgendwann, ab Platz 10 oder so, merken wir, dass die Rangliste nach Besucher- und Übernachtungszahlen geht. Dann könnte Rostock ja doch noch kommen. Kiel und Flensburg und Malmö und Danzig und Lübeck und Tallinn und Riga usw. sind längst aus dem Rennen. Platz 7 ist Stralsund; Platz 5 ist Wismar. Gewinner ist Stockholm; Platz 2 ist Kopenhagen und Platz 3 ist . . . tataa . . . Rostock!! Annettes Geburtsstadt. Da ist sie mächtig stolz, zumal Rostock nicht mal eine Hauptstadt ist. Es ist schon toll. Früher, zu Ostzeiten, kannte jeder Rostock, weil die halbe DDR an der Ostsee Urlaub gemacht hat. Und heute kennt auch jeder Rostock. Gesamtdeutsch. Wann immer Annette Leuten sagt, dass sie aus Rostock ist, heißt es "Ach, Rostock kennen wir, da waren wir schon mal. Da waren wir schon öfter mal." Wir sitzen und liegen gemütlich auf dem Sofa und faulenzen den Nachmittag dahin.

back       |      next