d04.jpgd19.jpgd11.jpgd13.jpgd10.jpgd18.jpgd07.jpgd06.jpgd02.jpgd21.jpgd08.jpgd14.jpgd01.jpg

Sonntag, 07. September 2014



wir haben immer eine schöne Zeit am Pool

So, wie das Wetter jetzt ist, so soll es bleiben. Aber ob Petrus uns erhören wird? Wir können heute jedenfalls wieder den ganzen Tag am Pool verbringen. Am Wochenende kommen ja auch immer ein paar Einheimische hierher, sodass wir heute zum Beispiel insgesamt zwanzig Leute am Pool sind. Und doch geht es sehr ruhig zu. Ein jeder überlässt dem anderen das Becken und wartet, bis es frei wird und geht erst dann hinein. Annette schwimmt wieder ihre obligatorische Stunde, und diesmal sagt Herbert ihr die Zeiten an. An Land liest sie dann im Buch von J.K. Rowling "The Casual Vacancy" weiter. Das Buch handelt von einer vorübergehenden Unbesetzung (casual vacancy) einer Stelle im Gemeinderat aufgrund eines Todesfalls, und wie sich jetzt ein jedes um diese Stelle reißt und sie neu besetzen will. Die ersten fünfzig Seiten fand Annette eigentlich ziemlich belanglos, und die Geschichte hätte auch von Joanne Trollope sein können, deren Handlungen auch immer im ländlichen England spielen. Aber jetzt ist Annette so richtig drinnen im Buch. Die J.K. Rowling ist eine brillante Schreiberin; die sieben Teile von Harry Potter sagen ja schon alles. Die hat Annette nicht gelesen, weil sie Hokuspokus nicht mag. Aber seit 2012, als The Casual Vacancy herauskam, hat J.K. Rowling schon wieder zwei weitere Romane geschrieben, unter Pseudonym. Das alles liest Annette jetzt auf Wikipedia, auch dass die Rowling ein paar Jahre in Porto/Portugal gelebt hat. So, jetzt müssen wir aber schnell unseren angestammten Platz am Pool verlassen und umziehen, denn es sind ein paar Pferdefliegen in der Luft, die vielleicht von der kleinen überwucherten Fläche herrühren. Wir schnappen unsere Sachen und ziehen nach gegenüber, wo es nur eine große Steinwand gibt. Am frühen Abend, um halb sechs, als wir längst wieder daheim sind, fängt es an zu donnern, und zwar gewaltig. Es regnet auch für eine halbe Stunde. Die Blitze zucken am taghellen Himmel und hören dann aber wieder auf. Anschließend haben wir noch immer 31°C an Bord.



Herbert macht ein Foto vom Wasser aus


 



es flitzen immer mal ein paar Geckos durch die Gegend, aber sie sind ja so scheu



jetzt sind wir umgezogen zum anderen Platz

back       |      next