d11.jpgd01.jpgd02.jpgd14.jpgd13.jpgd07.jpgd21.jpgd19.jpgd10.jpgd04.jpgd06.jpgd18.jpgd08.jpg

Montag, 29. September 2014



morgens kommt die Walze angewalzt

Gleich morgens um 9 Uhr kommen sie mit einer Walze angefahren und knatter knatter gehen die Arbeiten los. Im Nieselregen, aber man muss es nehmen, wie es kommt, denn das Gerät ist ja nur geliehen. Es ist natürlich ein entsprechender Lärm, den die Walze macht. Später werden auch diejenigen Wohnmobile, die gestern hier und da auf dem Platz steckengeblieben waren, von der Walze abgeschleppt. Wegen des ollen Wetters richten wir uns auf einen weiteren Tag am Platz ein, und als es später deutlich besser und richtig heiß wird, können wir uns nicht mehr so recht aufraffen. Wir gehen nur wieder zu Mercadona, wo wir Weintrauben kaufen. Mit unseren Nachbarn, den Wismaranern, klucken wir auch wieder viel zusammen. Abends packen sie schon mal alles zusammen, wollen sie doch morgen weiterziehen. Es ist dann ein herrlicher Abend; viele sitzen draußen bei Kerzenlicht. Wir auch. Und die Kerze geht nicht mal aus, weil nicht der geringste Luftzug geht. Es ist dann schon dunkel, als Gerhard, der Wismaraner, sich noch mit einem Bier zu uns setzt. Zu Ostzeiten fuhr er zur See und erzählt uns jetzt allerhand Geschichten aus dieser Zeit. Um 22 Uhr sagen wir einander Gute Nacht und sind wie immer erstaunt, wie ruhig es hier spät abends ist.



wir kaufen mal wieder Weintrauben bei Mercadona



bergeweise Weintrauben gibt es am Nachmittag



es ist ein lauschiger Abend bei Kerzenlicht

back       |      next