d19.jpgd13.jpgd06.jpgd10.jpgd21.jpgd14.jpgd08.jpgd04.jpgd01.jpgd02.jpgd11.jpgd07.jpgd18.jpg

Dienstag, 16. September 2014



Annette putzt das Fahrerhaus

In den letzten beiden Tagen hatte das Wetter nicht viel hergegeben, sodass so rein gar nichts passiert ist. Bei bedecktem Himmel hatte Annette sich am Sonntag mal ans Polieren der Acrylfenster gemacht. Die sehen jetzt wieder richtig gut aus. Am Montag hatten wir auch schon mal die Yamaha in die Garage zurückgestellt. Ein paar Regentropfen kamen in den beiden Tagen natürlich auch herunter. Das Buch - The Casual Vacancy, von J.K. Rowling - hat Annette nun beendet; es hatte noch ein ganz trauriges Ende, das ihr schwer zu schaffen machte. Am Vormittag putzt Annette das Fahrerhaus, das jetzt wie wir startklar ist zur Abreise. Dann können wir uns ein letztesmal an den Pool legen; die Sonne schafft es durch die dünne Schicht aus Wolken. Geschwommen ist Annette an den vergangenen Tagen ja trotzdem auch. Am späten Nachmittag fährt Herbert die Markise ein, die voller Laub ist, das erstmal weg muss. Überhaupt fällt nun überall das Laub von den Bäumen. Dann ist auch der Teppich dran, der auf der Rückseite ganz klumpig von Sand ist. Ach, es ist ein schönes Gefühl, als alles unter Dach und Fach ist. Tisch und Stühle kommen auch weg. Und gottlob, denn gegen 23 Uhr fängt es an zu regnen. Eingeleitet von einem taghellen Blitz. Der Regen bleibt uns die ganze Nacht erhalten. Jetzt freuen wir uns auf neue Abenteuer.


 


 



am späten Nachmittag kommt auch der Teppich weg

back       |      next