d04.jpgd21.jpgd19.jpgd01.jpgd18.jpgd08.jpgd06.jpgd13.jpgd10.jpgd11.jpgd02.jpgd07.jpgd14.jpg

Dienstag,  01. September 2009
 

Nachdem noch hunderte Autos und LKWs in Igoumenitsa an Bord kamen, konnte die Nacht endlich beginnen. Mittlerweile hinkt die Fähre zweieinhalb Stunden dem Fahrplan hinterher. Die Passage ist aber recht angenehm, alles ist sehr sauber und schick. Nicht ohne Grund wurde die ANEK-Line zur Fährgesellschaft des Jahres 2008 von Lloyd's gewählt. In Killini wurde uns von anderen Deutschen erzählt, dass z.B. die Minoan Line lange nicht so sauber sei.


das Schwimmbad lädt ein


Ankunft in Ancona

Um 14:30 Uhr legen wir in Ancona an. Da aber die Fähre bis auf den letzten Platz mit Autos belegt ist, dauert es nun geraume Zeit, bis die ersten Autos rückwärts von Bord rollen. Dann geht es in einer endlosen Schlange durch Ancona Richtung Autobahn. Um 17:30 Uhr endlich sind wir auf der Autostrada. Wir halten uns Richtung Bologna und übernachten auf einem Rastplatz.


die Passagiere verlassen das Schiff


back      |      
next