d14.jpgd06.jpgd10.jpgd04.jpgd11.jpgd18.jpgd02.jpgd19.jpgd13.jpgd08.jpgd01.jpgd07.jpgd21.jpg

Mittwoch, 04. Oktober 2017



wir machen uns auf zu einer Strandwanderung

Wir erwachen unter einem bewölkten Himmel, und es dauert eine ganze Zeit, bis der Himmel aufreißt und ganz blau wird. Jetzt wird es auch schön warm, sodass wir heute mal eine Strandwanderung machen können. Denn dafür ist der Strand von Kyllini bestens geeignet. Man kann kilometerweit laufen, vor allem in Richtung Campingplatz und Robinson Club. Vielleicht hätten wir uns eincremen sollen; die Sonne brennt noch ganz schön. Camping Melissa ist noch geöffnet und auf den ersten Blick ziemlich voll. Die Plätze in erster Reihe zum Strand sind alle belegt, und auch noch weitere Plätze überall verteilt. Und wir hatten gedacht, der Campingplatz wäre jetzt bestimmt schon geschlossen. Aber die Jahreszeiten verschieben sich, und die Wohnmobile sind mittlerweile das ganze Jahr unterwegs. Winters schlimmer als sommers. Dann kommt der Robinson Club, wo auch gar nicht so wenige Leute zu sehen sind. Oder ist es die Woche mit dem gestrigen Feiertag, die so viele Leute auf Reisen geschickt hat? Ganz am Ende des Strandes gibt es noch die Ferienanlage, die früher TUI gehört hat. Heute lesen wir nirgends einen Namen, könnte immer noch TUI sein. Eine tolle Badelandschaft haben sie hier. Die Leute tragen ein gelbes Plastikband am Handgelenk. Ob wir das so toll finden würden, die ganze Zeit damit herumzulaufen? Vielleicht bedeutet das All Inclusive? Jedenfalls wird überall geprasst; es werden gerade tablettweise Melonenstücke an den Strand getragen. Wir treffen auch unsere Platznachbarn (Annette erkennt die Frau nur an deren Bikinifarbe). Sie sagen uns, dass die Strecke von unserem Platz aus bis hier 5,6km beträgt. Aha. Hatten wir auch ungefähr geschätzt, dass das 5km sein könnten. Wir machen uns dann auf den Heimweg, kaufen beim Camping noch ein Brot und sitzen dann zufrieden bei uns am Platz. Je nachdem, wie der Wind steht, können wir auch das Wummern der Fähren hören. Überhaupt kann man jedes Wort hören, das am Strand gesprochen wird.



die Ferienanlage hat eine tolle Badelandschaft


 


 



hier noch ein Blick auf den Robinson Club



unser Strandabschnitt mit der Taverne



so stehen die Wohnmobile hier

back       |      next