d08.jpgd19.jpgd11.jpgd07.jpgd01.jpgd10.jpgd14.jpgd18.jpgd21.jpgd04.jpgd06.jpgd13.jpgd02.jpg

Sonntag, 01. Oktober 2017



ein neuer Tag in Nafplio

Während wir bei einem sehr frühen Frühstück sitzen, legt hier neben uns an der Kaimauer ein Kreuzfahrtschiff an. Es ist so gegen 7:30 Uhr Ortszeit, und die Sonne will gerade herauskommen. Der Anblick des Schiffes fasziniert uns so, dass wir beschließen, nicht gleich nach dem Frühstück loszufahren, sondern erstmal hierzubleiben. Zumal Nafplio in der Morgensonne total schön aussieht, auch wenn man nicht glauben mag, dass wir morgens wieder nur 16°C an Bord hatten. Das Schiff ist ein Kreuzfahrtsegler, es ist die Wind Star (Nassau), und man lässt die Treppe herunter usw. Dieses ganze maritime Prozedere gefällt uns immer sehr gut. Mittlerweile sitzen wir bei offener Schiebetür, und abwechselnd geht mal der Herbert mit der Kamera nach draußen, und mal Annette. Wir finden, dass wir heute noch in Nafplio bleiben sollten, denn bei Sonnenschein sieht die Stadt bestimmt ganz anders aus als gestern unter der Wolkendecke. Wir schauen zu, wie vier Reisebusse ans Schiff kommen und die Passagiere abholen und bestimmt nach Olympia und Epídavros bringen werden. Gegen 11 Uhr gehen wir in kurzen Hosen und praktisch wieder in Sommerkluft los nach Nafplio.



die Wind Star hat gerade festgemacht



der schöne Viermaster als Kreuzfahrtschiff (für nur 150 Passagiere)



unter blauem Himmel sieht gleich alles ganz anders aus



wir wandeln wieder durch die Gassen von Nafplio


 



heute am Sonntag geht es hoch her auf dem Stadtplatz


 



wo die Promenade aufhört, fängt ein schöner Küstenweg an

Was sind wir froh, nicht weitergefahren zu sein, Am Ende der Promenade, wo wir gestern umgekehrt sind, fängt eine Art Küstenweg an, der sich um die Felsen windet. Den gehen wir nun entlang; wir gehen und gehen und glauben eigentlich, dass wir irgendwann umkehren müssten, dass der Küstenweg aufhören müsste, aber wir landen am Ende an einer Strandbucht (Steinstrand) mit einem größeren Parkplatz und finden von dort aus zurück in die Altstadt von Nafplio. Das war ja jetzt richtig nett, wenn nur die Hitze nicht wäre, ha ha. Aber heute ist es fast wieder so heiß wie im Sommer. Nachdem wir noch einen Gyros essen - die Tavernen in den Gassen sind brechend voll, so viel zum Thema Arme Griechen - und dann wieder daheim sind, sind es an Bord 36°C. Das Kreuzfahrtschiff bereitet sich so langsam aufs Ablegen vor und legt gegen 17 Uhr Ortszeit ab. Es tutet langanhaltend, was uns auch immer gefällt. Es ziehen ein paar Wolken auf und machen die Temperaturen erträglicher. Viele Sonntagsausflügler sind heute in der Stadt.


 


 



und so herrlich sonnig


 



die müssen heute alle noch weg

back       |      next