d13.jpgd11.jpgd18.jpgd02.jpgd10.jpgd07.jpgd19.jpgd14.jpgd01.jpgd08.jpgd06.jpgd21.jpgd04.jpg

Mittwoch, 07. Oktober 2015



auf dem Stellplatz von Pirmasens hält nun der Herbst Einzug

Um halb acht bringt Annette die Campingmöbel in den Keller und dann sitzen wir mit einer Tasse Kaffee am runden Glastisch. Zwischen acht und zwölf wollen die Möbelleute kommen. Um halb neun rufen sie an und sagen, dass sie in zwanzig Minuten da sein würden. Der Aufbau geht dann ganz schnell. Als wir wieder allein sind, frühstücken wir erstmal. Schade, dass wir in der ganzen Aufregung vergessen, mal ein schönes Foto zu machen, so mit der Tischdecke und der schlanken Vase auf dem Tisch. Aber jetzt geht es ans restliche Packen. Herbert bringt die Winterabdeckungen am La Strada an, am Kühlschrank. Dann noch das Nummernschild. Mist, die Kabelbinder sind mit 25cm etwas kurz. Das rot-weiße Warnschild wollen wir ja nur während der Durchreise durch Spanien anbringen, in den anderen Ländern brauchen wir es ja nicht. Dann sind wir abreisebereit.



wir verlassen Pirmasens

Wir wollen noch schnell nach Pirmasens rein. Herbert will das Handbuch der neuen Kamera aus dem Internet herunterladen. Und Annette will bei Thomas Philipps noch eine Butterglocke kaufen. Die von daheim aus Edelstahl ist zu groß für den kleinen Kühlschrank und würde wohl die Seitenwände demolieren. Sie findet eine schöne Butterglocke - Swiss made - der Marke Rotho. Ein schönes Design, dafür, dass es nur aus Plastik ist. Überall in der Stadt hatte Annette gesucht, und alle waren zu hässlich, dafür, dass die Butterglocke ja auf dem Esstisch stehen soll. So, dann noch eine Packung längerer Kabelbinder. 30cm Länge, 50 Stück für nur 1,68 EUR statt 25er Länge für 4,99 EUR bei Real. Dann zum Stellplatz, wo Herbert schnell ins Internet geht. Wir haben auch lange überlegt, welche Route wir nehmen sollen. Über Karlsruhe und Freiburg und dann rüber nach Frankreich, oder über Bitche und Sarre-Union quer durchs Land in Richtung Süden? Wir fahren über Bitche und wollen wieder am Kanal von Harskirchen übernachten, wo wir schon einmal waren. Auf der Fahrt dorthin kommen wir in einen kurzen Regenguss. Heute sind es eh nur 13°C. Wir sind dann auch nicht die einzigen am Kanal. Ein Wohnmobil aus Belgien kommt auch gerade an. "Weißt du noch, letztens bin ich hier im Bikini herumgelaufen, und jetzt die Kälte", sagt Annette. Wir igeln uns an Bord ein, und als es uns nach dem Abendessen total schlecht geht, gehen wir schon kurz nach 19 Uhr zu Bett.



richtig ungemütlich wird es auf der Fahrt



Frankreich, wir kommen



wir erreichen Bitche - oben thront die Festung


 



wir sind wieder am Kanal von Harskirchen


 



jetzt ist die Bootssaison vorbei, die Vermietflotte liegt an



unsere Tagesroute ca. 69km

back       |      next