d21.jpgd11.jpgd04.jpgd19.jpgd14.jpgd13.jpgd06.jpgd01.jpgd08.jpgd10.jpgd07.jpgd18.jpgd02.jpg

Montag, 05. Oktober 2015



das allererste Foto mit der neuen Kamera

Wir wollen uns eine neue Kamera kaufen. Eine kleine handliche, die in die Hosen- und Jackentasche passt. Unsere alte, eine Canon Ixus, macht keine schönen Fotos mehr. Bei Rosi und Manfred hatten wir eine Canon Powershot G15 gesehen, die uns aber eigentlich schon zu groß wäre. Die beiden haben vier oder fünf kleine Kameras; wir nur die eine und dann noch die dicke Canon EOS 5D Mark II, die wir aber nicht mehr ständig nutzen. Zu groß und zu schwer. Jetzt haben wir uns entschieden, das Nachfolgemodell der G15, also die G16, zu kaufen. Die Qualität der Fotos ist uns am Ende wichtiger als die Größe der Kamera. Wir bekommen die Kamera bei Mediamarkt für 369 Euros, günstiger als bei Amazon. Wobei wir schon jahrelang nichts mehr im Internet gekauft haben und das auch in Zukunft nicht vorhaben. So, dann noch zum ADAC, wo wir ein rot-weißes Warnschild kaufen für hinten am Gepäckträger. Dann noch ein Autokennzeichen für hinten, weil das andere von den Fahrrädern verdeckt ist. So geht es weg, das schöne Geld. Daheim bauen wir die neuen LED-Lampen ein, die Strom sparen und gleichzeitig heller sind (33W) als die alten mit nur 20W. Annette wäscht noch ein paar Stück Wäsche. Abends regnet es ziemlich stark, und für morgen sind ja Blitz und Donner angekündigt. Annette klingelt bei der Nachbarin und fragt, ob diese unseren Briefkasten leeren wird in unserer Abwesenheit. Die Nachbarin tut es gern.



bei Schummerlicht macht die Canon Powershot G16 ganz gute Aufnahmen

back       |      next