d14.jpgd11.jpgd08.jpgd19.jpgd21.jpgd18.jpgd02.jpgd10.jpgd13.jpgd06.jpgd07.jpgd04.jpgd01.jpg

Montag, 13. Oktober 2014



es ist immer noch voller Badebetrieb

Das WIFI, das es die ganzen Tage auf dem Stellplatz kostenlos gegeben hat, ist jetzt nicht mehr kostenlos. Wir überlegen, ob wir jetzt unser spanisches Vodafone benutzen sollen? Aber das läuft noch bis 18. Oktober, und wir wollen noch in dieser Woche weiterziehen. Und so buchen wir hier jetzt einen Tag Internet für 2 EUR (es gibt auch eine Woche für 10 Euros, und so weiter). Herbert hat nach der Umstellung auf Joomla 2.5 immer noch so viel an unserer Webseite zu tun, bis alles wieder so läuft, wie er es sich vorstellt. Aber am frühen Nachmittag rappeln wir uns mal auf zu einem Spaziergang auf der Promenade. Bei diesen vielen Geschäften auf der Promenade von Calpe fällt uns immer ein Geschäft auf, das ein viel besseres Sortiment an Kleidung hat. Es nennt sich Blue Marine und ist auch sehr schön maritim dekoriert, wie man es am Atlantik gewöhnt ist. Hier kaufen wir jetzt ein rote Bermuda für Herbert und eine helle für Annette. Und dann landen wir auch schon wieder in der Spasso Bar, wo einiger Betrieb herrscht. Es sind alles ältere Deutsche. Vielleicht eine Reisegruppe? Es ist auch wieder richtig heiß heute. Und gottlob ist es windig. Nach einiger Zeit begeben wir uns wieder auf den Heimweg.



wir sind wieder in der Spasso Bar



kommt ja gar kein Wasser



auf der Promenade von Calpe

Wir hatten gestern auf dem kleinen Flohmarktstandl von Meli und Wolfgang gesehen, dass sie eine nagelneue Wasserpumpe verkaufen. Jetzt schauen wir uns mal unsere eigene an, ob sie baugleich ist. Denn dann sollten wir deren neue kaufen als Ersatz. Herbert macht mal ein Foto, das er später Wolfgang zeigen will. Aber um 18:45 Uhr (wir sind für 19 Uhr an der Pizzeria verabredet) heißt es wieder Hallo Annette, hallo Herbert und stehen die beiden am Zaun. Da rufen wir sie schnell zu uns an Bord, und Wolfgang sagt, dass die neue Pumpe baugleich ist. Dann werden wir sie ihnen morgen abkaufen. Der Abend in der Pizzeria namens Piazza di Spagna, auf der Avenida Jaume I El Conqueridor, ist dann auch richtig schön. Das Essen schmeckt und die beiden sind redselig und patent und manchmal müssen wir alle so viel lachen. Irgendwann bringt man uns die Rechnung. Ist es denn schon so spät? Nach ein paar Schritten sind wir auch schon bei uns am Stellplatz. Das Tor ist geschlossen, aber wir haben ja den Zugangscode einstecken. Wie spät mag es sein, sagt Annette, bestimmt schon zehn. Nee, noch nicht so spät, sagen alle anderen, vielleicht neun. Aber dann ist es doch 21:56 Uhr. Eine gute Nacht uns allen und morgen soll es ja ausgiebig regnen. Das richtige gegen den Saharasand.



abends in der Pizzeria "Piazza di Spagna"

back       |      next