d07.jpgd08.jpgd21.jpgd18.jpgd02.jpgd11.jpgd01.jpgd10.jpgd06.jpgd14.jpgd19.jpgd04.jpgd13.jpg

Sonntag, 27. Oktober 2013



wir sind endlich mal wieder am Pool

Durch die Zeitumstellung haben wir heute ja eine Stunde mehr. Erstmal müssen alle Uhren an Bord umgestellt werden. Dann ist auch die Sonne da, und wir richten uns auf einen Tag am Pool ein. Vorher schaut Herbert aber erstmal die Formel 1, die heute ja schon um halb elf anfängt. In dieser Zeit geht Annette ins Hallenbad, wo es aber so voll ist, dass sie gleich wieder umkehrt und stattdessen in den Außenpool geht. Gott, wie kalt das Wasser da ist nach den vielen Tagen ohne Sonne. Sie hat keine Uhr dabei, schwimmt also nach Gefühl und bleibt immerhin 50 Minuten im Wasser.



jetzt aber schnell ins kalte Wasser

Am frühen Nachmittag sind wir also am Pool, wo es immer voller wird. Nach einigen Malen im Wasser gehen wir auch mal wieder zum Strand und müssen immer wieder staunen, wieviel Leute den Stand dem Pool vorziehen. Obwohl der Sand doch so schwarz und grob ist. Am späteren Nachmittag sind wir wieder bei uns am Platz. Um halb sieben - eigentlich ja um halb acht - kommt Ulrich mit seiner Frau zurück aus Málaga, wo sie heute mit dem Bus hinfuhren. Sie wollten uns sogar mitgenommen haben, aber wir hatten keine Lust auf Großstadtgetriebe. Jedenfalls sind sie jetzt total platt, sodass der gemeinsame Abend ausfällt, sie aber noch einen weiteren Tag hier auf Almanat bleiben und alles auf morgen Abend verschieben wollen. Na, uns soll es recht sein; wir reisen eh noch nicht ab. Laut Uhrzeit gehen wir früh zu Bett; die leidige Zeitumstellung ist nicht unser Fall.


 


 


 

back       |      next