d14.jpgd04.jpgd21.jpgd08.jpgd19.jpgd07.jpgd18.jpgd10.jpgd02.jpgd06.jpgd11.jpgd13.jpgd01.jpg

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Doof, dass wir immer noch kein Foto vom oder am Pool machen konnten, aber es sind immer so viele Leute da, und das Fotografieren ist auf dem gesamten Camp verboten. Und hier in Spanien sind die Campingplätze immer so dicht gepackt, damit viele Leute draufpassen, dass wir eigentlich nie allein sind. Es geht immer um Masse, Masse. In Frankreich ist alles immer viel privater. Jedenfalls sind wir wieder am Pool, wo wir uns eine Weile aufhalten. Bis mittags bleibt der Himmel ja etwas zugezogen, aber dann wird es wieder richtig heiß. Nach dem Schwimmen schauen wir auch mal wieder zum Strand; das Meer ist heute ganz ruhig und ohne Wellen. Das sieht komisch aus, zumal der Sand hier ja so dunkel, fast schwarz ist. Und somit sieht das Wasser heute auch irgendwie so dunkel und unheimlich aus. Am Nachmittag bringt Herbert aus dem Waschhäuschen die "neue woche" mit, eines von den tausenden bunten Magazinen, die jede Woche den Markt überschwemmen. Eine Ausgabe vom Juli dieses Jahres. Daraus liest Herbert dann vor: Vom Liebesglück und Liebesleid der Prominenten usw. Oh weia, wie dramatisch das alles ist. Später gehen wir nochmal in den Pool, den wir ja praktisch vor unserer Haustüre haben. Wir stehen auf Platz 6, also ganz nah zur Rezeption und dem Pool, Hallenbad usw. Ansonsten sieht so ein Tag auf dem Camp immer gleich aus, aber uns gefällt's. 

back       |      next