d02.jpgd14.jpgd06.jpgd18.jpgd01.jpgd13.jpgd08.jpgd19.jpgd04.jpgd10.jpgd07.jpgd21.jpgd11.jpg

Montag, 04. November 2013

Heute ist es sehr windig, da wird es uns nicht allzu schwer sein abzureisen. Bis 12 Uhr müssen wir abgereist sein, und so trödeln wir noch den Vormittag dahin. Die Yamaha, die wir ja vor drei Wochen gerade so aus der Garage bekommen hatten, schieben wir jetzt auf dem Hauptweg wieder in die Garage. Für die 20 Nächte auf Almanat sind 320 EUR zu zahlen. Als wir dann gerade durchs Tor von Almanat fahren wollen, werden wir zurückgewinkt. weil nämlich genau in diesem Moment ein Traktor einen großen doppelachsigen Wohnwagen auf das Campinggelände zieht. Das ist ein Service von Almanat; genauso wie man seinen Wohnwagen auf einer großen angrenzenden Fläche unterstellen kann, über den Winter oder eben die Zeit, die man nicht da ist. Für 1 EUR am Tag. So, dann sind wir durch Tor durch und werfen noch einen letzten Blick auf den Stier auf der Hauptstraße.



wir nehmen die Küstenstraße gen Westen



endlich sind wir durch Rincón de la Victoria durch

Wir nehmen die Küstenstraße, auf der wir ja schon mal mit der Yamaha unterwegs waren. Große Wellen krachen an den Strand, weil es ja so windig ist. Wieder geht es durch Benajarafe und Rincón de la Victoria. Schleppend und mühselig geht es durch die Ortschaften, weil die Autofahrer so schleichen. Oder sind wir das Fahren gar nicht mehr gewöhnt? Hinter Rincón de la Victoria stoßen wir unweigerlich auf die A7, die Autovía del Mediterráneo, die uns an Málaga vorbeiführt. Jetzt kommen wir wieder gut voran, was allein schon an den bombigen spanischen Straßen liegt. Besonders schöne Fotos gelingen uns auf der Fahrt nicht, weil aber auch alles mit Beton verschandelt ist, sobald sich irgendwo eine einigermaßen passable Strand- oder Meerbucht auftut.



auf der A7, der Autovía del Mediterráneo, kommen wir zügig voran



ab Fuengirola geht die A7 direkt am Meer entlang

An schlimmen Orten wie Torremolinos und Benalmádena geht es vorbei und kurz vor Fuengirola macht die A7 einen Schlenk, sodass die Fahrt nun direkt am Meer entlangführt. Alles ist jetzt überdimensioniert, was die Bebauung angeht; vor lauter Häusern sieht man nix mehr. Costa del Sol - Costa del Golf, und entsprechend viele Werbeschilder sind hier auf englisch für die entsprechende Klientel. Jetzt noch durch Mijas (Cala de Mijas) und Moraflores und dann kommt auch schon bald Cabopino, unser heutiges Ziel, wenn man da noch stehen kann.



Ankunft in Cabopino - da rechts auf die schmale Parkfläche stellen wir uns

Man kann, weil nämlich nur ein paar wenige Autos auf dem Parkplatz stehen. Etwas weiter oberhalb hat man eine kleine neue Parkfläche geschaffen, die von großen Steinen gesäumt ist. Da stellen wir uns erstmal hin und wollen warten bis zum Abend, wenn die Autos weg sind. Aber dann gefällt es uns hier oben recht gut, vor allem der Ausblick, sodass wir hier oben bleiben werden. Wir rappeln uns auch gleich mal auf zu einem Spaziergang am Strand und durch die kleine schicke Anlage von Puerto Cabopino. Wir waren ja schon öfter hier und jedesmal gefällt es uns. Teure Schiffe liegen im Hafen, und das neueste Viva-Magazin liegt auch aus. Wir nehmen eines davon mit und blättern später darin. Es ist ein Immobilienmagazin (www.yourviva.com), das sehr schön aufgemacht ist. Ein Wahnsinn, was heute für ein Wind geht. Um 18 Uhr hält sich Herbert bereit für ein Foto vom Sonnenuntergang und um 19 Uhr ist es ja jetzt - seit der Zeitumstellung - schon stockdunkel. Wir hören das Meer ununterbrochen rauschen.



wir rappeln uns gleich mal auf zu einem Spaziergang



so stehen wir hier und stören doch bestimmt niemanden



hier entlang zum Strand und der hübschen kleinen Anlage Puerto Cabopino



der Strand ist feinsandig


 



heute gehen mal richtige Wellen



im Puerto Cabopino


 



der Strand gehört heute den Surfern, weil ja so ein Wind ist



mit dem Viva-Katalog gehen wir wieder heim (die fast zerrissene Fahne fliegt ja bald weg)



ein schöner Sonnenuntergang wartet auf uns


 



unsere Tagesroute ca. 95km

back       |      next