d10.jpgd13.jpgd01.jpgd19.jpgd11.jpgd04.jpgd07.jpgd14.jpgd18.jpgd02.jpgd21.jpgd08.jpgd06.jpg

Samstag, 02. November 2013



in Torre del Mar

Heute wollen wir mal einen Ausflug machen zum Stausee bei Benamargosa, nördlich vom Camp. Wir sind auch schon auf dem Weg, aber dann haben wir keine Lust mehr dahin und wollen stattdessen nur nach Vélez-Málaga. Aber auch dazu haben wir dann keine Lust mehr - der Fahrtwind ist heute auch ziemlich kalt - und so fahren wir nur nach Torre del Mar hinein. So viele Leute in der Stadt wie heute hatte es an den anderen Samstagen nicht gegeben. Ein Gewusel überall. Aber lange halten wir uns auf der Promenade auch nicht auf, sondern fahren zum Einkaufen zu Mercadona und Lidl. Vorher halten wir noch kurz beim El Ingenio Einkaufskomplex, denn dort soll es laut unserer Regionalkarte, die nur so von Werbung für El Ingenio strotzt, einen Bücherladen für englische Bücher geben: Librería inglesa - English bookstore. Annette fragt an der Information, wo man ihn denn findet in dem riesigen Komplex? Aber den Laden gibt es schon seit zwei Jahren nicht mehr. Und wenn wir uns die Regionalkarte mal näher anschauen, so ist dort auch Axarquía Costa del Sol 2011 zu lesen. Na ja. Axarquía ist übrigens die hiesige Region, dann gibt es noch die Regionen Cádiz, Granada, Almería hier unten.



wir sind ein letztesmal auf dem Paseo Marítimo, der Promenade von Torre del Mar



beim El Ingenio halten wir nochmal kurz an

Zurück auf dem Camp bleiben wir bei uns am Platz. Vielleicht hätten wir ja doch am Donnerstag abreisen sollen, vor dem verlängerten Wochenende. Jetzt hat es wohl nicht mehr viel Zweck, denn bestimmt sieht es draußen auf den Stellplätzen und in der weiteren Umgebung nicht besser aus, was die Wohnmobile angeht. Und auf mehreren Wohnmobilforen im Internet ist ständig zu lesen: "Wir sind da und da und der Stellplatz ist rappelvoll." Aber eigentlich lesen wir das schon seit Anfang Oktober, und das wird ja von Jahr zu Jahr schlimmer, besonders über den Winter. Bleiben wir also noch bis Montag und fahren dann mal weiter.



wieder zurück auf unserem Platz

Abends kocht Herbert eine Bolognese. Wir essen drinnen, weil es heute Abend empfindlich kalt draußen ist. Wir stehen ja direkt neben einem der kleinen Miethäuschen von Almanat, und weil diese gerade alle vermietet sind, ist unser Häuschen jetzt also auch bewohnt, von einer Vielzahl von Spaniern. Um 20 Uhr schminken sie einander und verkleiden sich für den Halloween-Abend, der im Almanat-Restaurant gefeiert werden will. Als sie alle um 22 Uhr losziehen zum Restaurant, sehen sie wirklich zum Schaudern aus. Als sie um 23:30 Uhr zurück sind, fragen wir uns, ob sie vielleicht vom Camp aus bestellt worden sind als besondere Showeinlage? Weil sie alle so gruselig aussehen und so einen Aufwand für so eine kurze Zeit betrieben haben.

heute Abend eröffnen wir die Kerzensaison

back       |      next