d08.jpgd04.jpgd11.jpgd10.jpgd19.jpgd06.jpgd13.jpgd01.jpgd07.jpgd18.jpgd14.jpgd02.jpgd21.jpg

Sonntag, 01. März 2020



WILD CAMPERS fuck off

Wir stehen unter bedecktem Himmel auf und es fängt auch wieder zu regnen an. Na ja, ganz so, wie es auf der Wetterkarte aussieht, die für heute bloß drei Stunden Sonne im Gepäck hat. Hier auf dem Platz gibt es das obenstehende Schild mit "WILD CAMPERS FUCK OFF, our natural park is not a camping site. Here you are in danger." Irgendwie kann man ja verstehen, dass es die Einheimischen nervt, wenn ihre Heimat in jedem Winter vollgestopft wird mit Wohnmobilen. Aber übertreiben muss man es nicht, wie es zum Beispiel einem Wohnmobilisten in Nazaré ergangen ist, auf dessen Wohnmobil mit schwarzer Sprühfarbe geschrieben wurde WILD CAMPERS, FUCK OFF, GO HOME (verpisst euch, fahrt nach Hause). Am frühen Nachmittag kommt wie aus dem nichts die Sonne durch die Wolken, sodass wir dann doch noch zu einer kleinen Wanderung aufbrechen können. Es gibt einen Pfad, den wir früher nie gesehen hatten, oder vielleicht ist er neu. Er ist ausgeschildert und führt durchs Dünengras. Am Ende stoßen wir dann auf den langen Holzweg, der bis zu den Klippen führt. Jahrelang war zwischendrin ein größeres Stück herausgebrochen, lag kopfüber auf dem Boden, aber jetzt ist alles repariert, sodass wir bis ans Ende gehen können. Die Wellen krachen gegen die Felsen. Ach ja, dieses Stück Küste ist schon grandios. Aber hier oben sehen wir schon wieder so einen bösen Aufkleber. Die Wolken schieben sich wieder zusammen und lassen der Sonne keine Chance mehr. Wir gehen die Asphaltstraße hinunter zum Parkplatz. Es ist wirklich jetzt leer hier; vielleicht hat sich unsere Geduld ja gelohnt und der größte Ansturm ist nun vorbei. Übertrieben abenteuerliche Plätze suchen wir auch gar nicht mehr, wollen es nicht übertreiben, sondern froh sein, wenn wir hier überhaupt noch toleriert werden.



dieser Wanderweg führt durch die Dünen, ist aber ausgeschildert


 



so schön leer ist es jetzt am Praia da Bordeira



unermüdlich geht der Atlantik



diese Schilder werden wir jetzt wohl überall zu sehen bekommen



der lange Holzweg ist jetzt repariert


 


 


 



man kann es lesen



wir kehren zu unserem Platz zurück

back       |      next