d02.jpgd01.jpgd08.jpgd11.jpgd21.jpgd19.jpgd06.jpgd04.jpgd14.jpgd18.jpgd10.jpgd07.jpgd13.jpg

Dienstag, 01. März 2016

Heute wollen wir endlich mal das Thema neue Matratze fürs Wohnmobil in Angriff nehmen. Die jetzige ist durchgelegen, da half im nachhinein auch nicht das Austauschen dieser blauen Clips, dieser elastischen Unterfederungen, die man heute statt der Lattenroste hernimmt. Unsere Matratze im La Strada verjüngt sich ja zum Fußende hin, hat also kein Standardmaß. Beim Matratzen-Concord kann man uns nicht helfen. Bei La Strada soll eine neue Matratze 615 EUR zzgl. Speditionskosten kosten. Ganz schön happig für Schaumstoff. Jetzt fahren wir mal zum Bachmann Matratzenstudio hier in Pirmasens, aber dort winkt man ab und sagt, dass man schlechte Erfahrung mit Kundenanfertigungen gemacht hätte. Wo wir denn so eine Schaumstoffmatratze herbekommen können, fragen wir? Bei Laforsch auf der Husterhöhstr. Die machen Schaumstoffzuschnitte aller Art. Und so fahren wir dorthin. Eine große Werkhalle mit Schaumgummi aller Größen und Stärken erwartet uns. Kein Problem, die Matratze zuzuschneiden, sagt man uns und lässt uns auch eine Liegeprobe machen. Wie denn das genaue Maß der alten Matratze wäre? Am besten bringen wir sie her, sagen wir ihm. Auch gut. Die Kosten werden sich auf 140 EUR plus Mwst., also knapp 168 EUR belaufen. Hört sich doch gut an. Als wir nach Hause fahren, beschließt Annette, jetzt gleich mal den Überzug der Matratze abzuziehen und zu waschen. Der ist ja noch gut, über und über mit dem Schriftzug la strada versehen, der kreuz und quer eingewebt ist. Nach dem Waschen ist er strahlendweiß und wie neu. Wenn das Wetter morgen gut ist (die Wettervorhersagen sind oft schlechter als das Wetter der Südwestpfalz dann tatsächlich ist), werden wir die alte Matratze zu Laforsch bringen. Wir sind immer wieder überrascht, dass das kleine Pirmasens (40.000 Einwohner) alles an Firmen und Geschäften und Behörden hat. Wie eine Großstadt.

back      |      next