d08.jpgd21.jpgd02.jpgd04.jpgd06.jpgd11.jpgd01.jpgd13.jpgd19.jpgd18.jpgd10.jpgd07.jpgd14.jpg

Dienstag, 31. März 2015



der Nachbar holt sein Windrad ein

Bis auf den wahnsinnigen Sturm, der heute geht, hat sich das Wetter jetzt einigermaßen berappelt. Wir bekommen kaum die Tür auf oder zu, als wir mal etwas aus der Garage holen wollen. Bei solchem Sturm sollten wir nicht losfahren, sondern lieber noch bis morgen warten. Morgen wollen wir aber definitiv weiter, sonst fällt uns die Decke noch auf den Kopf. Unser französischer Nachbar hier im Port des Minimes hat seine liebe Müh, sein Windrad einzuholen und festzumachen. Die Flügel drehen sich wie wild; wir können kaum hinschauen. Dann ist es geschafft und die Nachbarn verlassen den Platz. Uns ist der Sturm wie gesagt zu gefährlich - in Deutschland muss er heute auch extrem sein, wie wir abends im Fernsehen sehen - und es verbraucht auch Unmengen Sprit, gegen den Sturm anzufahren. Ansonsten bleibt es heute trocken und relativ mild. Morgen werden wir aufbrechen zu neuen Ufern.

back       |      next