d08.jpgd13.jpgd01.jpgd18.jpgd02.jpgd06.jpgd04.jpgd11.jpgd21.jpgd19.jpgd14.jpgd07.jpgd10.jpg

Samstag, 01. März 2014



der Blick aus unserem Fenster

Es geht ein Regen und es geht ein Sturm. Beides lässt zwar im Laufe des Tages nach, hört aber nicht auf. Heute tun wir also keinen Schritt vor die Tür, außer dass Herbert den Phoenix umparkt in die erste Reihe. Alle anderen Wohnmobile fahren im Laufe des Vormittags ab bis auf die Belgier. Jetzt stehen wir also in einer der vorderen Ecken. Dann richten wir uns auf einen Tag an Bord ein, hören Radio Sines - A Radio das Emoções (das Radio der Emotionen). Der Wind heult draußen, als ein neues Wohnmobil nach dem anderen hier wieder eintrudelt. Abends essen wir den Rest der Bohnensuppe, die wir gestern Abend gekocht hatten. Das richtige Essen für so ein Wetter. Ab Montag soll es erst wieder besser werden, was eine gefühlte Ewigkeit bedeutet. 

back       |      next