d01.jpgd19.jpgd07.jpgd13.jpgd14.jpgd11.jpgd06.jpgd21.jpgd10.jpgd08.jpgd02.jpgd04.jpgd18.jpg

Sonntag, 30. März 2014



die Sonne geht auf über der Lagune - und ist gleich schon wieder hinter den Wolken verschwunden

Um halb sieben - ach nein, da ist es ja schon halb acht wegen dieser doofen Sommerzeit, die seit heute Nacht gilt - na jedenfalls recht früh am Morgen geht die Sonne wieder so schön auf über der Lagune. Aber dicke Wolken warten schon darauf, sich in den Vordergrund zu drängen. Und schon ist die Sonne wieder weg und wir bekommen sie erst wieder am späten Nachmittag zu sehen. Wir sitzen dann lange beim Frühstück, oder ist das nur, weil es schon so spät aussieht auf der Wanduhr? Egal. Heute jedenfalls ist das letzte der vier Stück Butter (ungesalzen), die sich Annette am 18. November in Spanien gekauft hatte, aufgegessen. Vier Stück Butter in viereinhalb Monaten ist doch bestimmt nicht so schlecht? Wir vertreiben uns die Zeit an Bord, während es draußen aus Eimern gießt. Schön, dass wir gestern so einen schönen Tag in Aveiro hatten. Am späten Nachmittag gehen wir mal ein paar Schritte vor die Tür, hatten auch überlegt, in der Markthalle ein paar Garnelen zu kaufen. Hatten dann aber die Befürchtung, dass sie alt sein könnten und so essen wir heute eben Spinat, den wir noch im Eisfach hatten. Ansonsten können wir nichts spektakuläres berichten, das heute passiert sein könnte.



Abend wird es in Costa Nova

back       |      next