d04.jpgd14.jpgd07.jpgd06.jpgd19.jpgd08.jpgd13.jpgd11.jpgd10.jpgd02.jpgd21.jpgd18.jpgd01.jpg

Samstag, 02. März 2013



wir trinken uns ein Glas marokkanischen Rotweins

Heute wollen wir noch auf dem Camp bleiben und uns einen schönen Tag machen. Das Wetter hält sich wacker, auch wenn es jetzt bis mittags immer recht kalt ist und man gar nicht genau sagen kann, ob die Sonne noch kommt oder nicht. Sie kommt, und wir gehen. Und zwar an den Pool, mit einer Flasche Merlot von Meknès. Ja, richtig, Rotwein aus Marokko. Die bekam Herbert mal geschenkt auf dem Camp Le Soleil in der Todhra-Schlucht. Von jemandem, der große Probleme mit seinem Laptop und dem Internet hatte. Er ging damals auf dem Camp herum und fragte, ob es jemanden gäbe, der sich mit beidem auskenne? Und wen könnte es da besseren geben als den Computer-Herbert? Die beiden hatten dann eine halbe Stunde herumgedoktert, bis das Internet bei ihm lief, und der Mann war dann so froh, dass er übers Internet endlich seinen Sohn erreichen konnte, dass er Herbert abends diese Flasche Rotwein brachte. Und was sollen wir sagen? Der Rotwein, der Merlot unter dem Namen Les Vins de Cépage ist richtig süffig. Wir wollten mal bei Marjane, der marokkanischen Supermarktkette, Ausschau nach ihm halten und einige Flaschen mitnehmen. Ansonsten ist es ein Tag, der uns gefällt und den wir wieder richtig genießen können. Morgen wollen wir uns aufmachen nach Marrakech.



der Blick ins Land ist herrlich



Prost

back       |      next