d07.jpgd01.jpgd08.jpgd04.jpgd21.jpgd06.jpgd13.jpgd18.jpgd02.jpgd11.jpgd10.jpgd14.jpgd19.jpg

Mittwoch, 13. März 2013



ohne die Polster ist es ganz kahl bei uns

Es ist so ein komisches Geräusch draußen, als wir aufwachen. Hört sich ja fast wie Regen an, obwohl der laut Wetterkarte gar nicht im Anmarsch sein kann. Er ist es aber doch, sodass unsere Polieraktion heute wohl ins Wasser fällt. Der Regen hört dann tagsüber zwar mehrfach auch, kommt aber immer wieder. Auch ist die Luft heute ziemlich frisch. Kein schöner Tag eigentlich, aber immer noch besser als das, was in Europa seit Tagen zu sehen ist. Nämlich nichts. Vor lauter Tiefs sieht man den guten alten Kontinent gar nicht mehr. Da können wir nur froh sein, dass wir in diesem Winter rübergemacht haben nach Afrika. Bis zum frühen Abend warten wir, dass der Polsterer kommt, dann aber können wir wir uns denken, dass es sich für ihn nicht lohnt, so spät noch zu kommen, denn dann sitzen alle Leute drinnen und er kann gar keine neue Kundschaft akquirieren. Abends essen wir Lammfleisch in Scheiben mit grünen Bohnen, die wir in der Pfanne braten.

back       |      next