d19.jpgd08.jpgd06.jpgd07.jpgd14.jpgd13.jpgd10.jpgd01.jpgd11.jpgd04.jpgd21.jpgd18.jpgd02.jpg

Donnerstag, 01. März 2012



eine neue Küstenstraße verbindet die Badeorte

Auf zu neuen Ufern, denken wir uns und fahren weiter nordwärts. Es gibt eine ganz neue Küstenstraße, die die Badeorte verbindet. Schnurgerade geht es durch Nadelwald; neben der Straße führt ein Fahrradweg die gesamte Strecke entlang. Bald erreichen wir den Nachbarort Praia da Vieira, fahren direkt neben der Strandpromenade her in Richtung Pedrógão.



wir erreichen den Badeort Praia da Vieira



hinter Pedrógão kommen wir aufgrund einer Umleitung in dieses Waldgebiet

In Pedrógão gibt es eine Umleitung, die einigermaßen verwirrend ist. Deshalb schalten wir unser Navi ein und schon werden wir in die Pampa geführt. Das Navi scheint Hauptstraßen ja grundsätzlich zu ignorieren. Jedenfalls kommen wir in ein Waldgebiet und nach ein paar Kilometern ist Schluss mit der guten Asphaltdecke und es kommt ein Abschnitt von 3,4km mit großen Schlaglöchern, den ersten, die wir auf dieser Winterreise in Portugal sehen.



nach dem Waldstück befahren wir die nagelneue Estrada Atlântica..

Nach diesen unsäglichen dreieinhalb Kilometern empfängt uns dann die nagelneue Estrada Atlântica mit leuchtend rotem Fahrradweg. Alles ist perfekt angelegt und schaut gut aus. Am nächsten Kreisverkehr biegen wir ab zum Strand namens Osso da Baleia, der übersetzt Knochen des Walfischs heißt. Mit einem riesigen Parkplatz am Strand und der Strand selbst ist wieder richtig schön. Eigentlich könnten wir hier bleiben, aber wir glauben, dass immer noch etwas besseres kommt. Also fahren wir weiter.



..und biegen zum Strand Osso da Baleia - Knochen des Walfischs - ab



Blick auf den Strand von Osso da Baleia



weiter geht es auf der Estrada Atlântica



soviel Geld wurde investiert



wir erreichen Figueira da Foz



über die Mündung des Rio Mondego geht es

Wir erreichen Figueira da Foz, wo zwei große Brücken über die Mündung des Rio Mondego gehen. Die Stadt selbst ist uns aber viel zu groß als dass wir hier anhalten würden. Und so geht es immer weiter bis nach Praia de Mira, wo wir außerhalb des Ortes am Strand namens Poço do Cruz für die Nacht einrichten. Richtig schön ist es hier eigentlich nicht, aber es kommen ja auch mal wieder bessere Tage.



außerhalb vom Badeort Praia de Mira übernachten wir am Strand Poço do Cruz



unsere Tagesroute ca. 72km

back       |      next