d13.jpgd04.jpgd21.jpgd06.jpgd10.jpgd02.jpgd19.jpgd11.jpgd08.jpgd07.jpgd18.jpgd14.jpgd01.jpg

Sonntag, 01. April 2018



wir sind die ersten im Portarade

Es sind bloß 10°C an Bord, als uns die Kirchglocken um 7 Uhr Ortszeit wecken. Wir müssen erstmal den Gashahn für den Heizkreislauf wieder einschalten, den wir schon seit zwei Wochen gar nicht mehr betätigt haben. Genauso haben wir auch die Wolldecken schon längst in den Schrank geräumt, denn kalt sind die Nächte so nicht mehr. Und jetzt 10°C - Heizung an. Es wäre schade, wenn der Himmel so bewölkt bliebe wie beim Frühstück, denn wir wollen heute am Ostersonntag schön essen gehen. Ins Portarade hier in Ferragudo, wo wir schon so oft waren. Aber wenn es zu kalt würde zum Draußensitzen, würden wir alles lieber auf morgen verschieben als drinnen zu sitzen. Das Wetter berappelt sich dann aber. Wir rufen die Lieben daheim in Bayern an, wo es gerade zu regnen anfängt. Und an der Ostsee feiert man Ostern im Schnee - was ist das bloß für ein Wetter. Wir gehen dann pünktlich los zum Portarade, denn heute am Ostersonntag mag es da arg zugehen. Wir sind die allerersten, und wir nehmen wieder das komplette Menu mit allem, mit Oliven und eingelegten Karotten, mit Vorspeise und Hauptgericht und Dessert und einem Liter Sangria. Der Sangria riecht wie Sommerurlaub. Beim Anstoßen lassen wir uns fotografieren. Auf dich, Herbert . . ach, du liebst mich ja gar nicht mehr. -- Aber auch nicht weniger. -- Ja ja . . . Das Essen ist wieder so gut wie immer, Herberts Meeresfrüchtereis sieht nicht nur toll aus, sondern schmeckt auch so. Annette schält ihm die Garnelen und hämmert auch die Hummerschere auf. Das macht sie immer gern. Ach Annett' Annett', wenn ich dich nicht hätt' -- Dann hättst bestimmt 'ne andere . . . Bis zum Dessert ist der Sangria alle, und er hatte gottlob nur ganz wenig Alkohol. Zufrieden machen wir uns auf den Heimweg und setzen uns bei uns am Platz noch in die Sonne. So richtig warm ist es aber nicht mehr. Annette trinkt jetzt das Glas Port auf Martina. Das Wassertaxi hat wieder gut zu tun. Und drüben in Praia da Rocha jagen sie mit ihren Jetskis übers Wasser und machen einen Heidenlärm. Und doch ist es ein herrlicher Ostersonntag für uns. Im Dunkeln steht der Vollmond über Ferragudo. Früh morgens steht er dann über Portimão.



auf dich, Herbert



Krabbencocktail und Fischsuppe als Vorspeise



Lachs und Brokkoli mit Spaghetti - und Meeresfrüchtereis



jetzt noch das Dessert mit Kaffee und Tee



so voll ist es jetzt auf dem Platz - direkt geradeaus ist das Portarade



Prost Martina, auf dich (immer schön, wenn man einen Grund zum Saufen hat)



dieser herrliche Bus kommt über den Platz geknattert



das Wassertaxi hat gut zu tun


 



Vollmond über Ferragudo

back       |      next