d13.jpgd07.jpgd01.jpgd10.jpgd04.jpgd14.jpgd11.jpgd21.jpgd18.jpgd06.jpgd19.jpgd02.jpgd08.jpg

Sonntag, 28. Mai 2017



ein Blick auf den Almyros Beach - da ganz rechts wohnen wir derzeit

Heute soll der Regen erst am Nachmittag kommen. Na immerhin, da könnten wir ja wenigstens mal am Vormittag nach Ágios Nikólaos gehen. Der Himmel ist blau und es sieht kein bisschen nach Regen aus. Wir gehen schon gegen 10 Uhr los, nehmen den Küstenweg und erreichen schon ganz bald Ágios. Das blaue klare Meer ist auch immer wieder eine Freude. Im Ort ist komischerweise nur ganz wenig los; letztes Jahr war es überall viel voller. Oder warten die Leute den Regen ab? Wir bummeln auch mal durch dieses und jenes Geschäft - heute am Sonntag ist hier alles geöffnet. Vorbei geht es am Süßwassersee und hintenraus zum Meer in die andere Richtung. Ausflugsboote warten auf Kundschaft, mit der sie nach Spinalonga, die Leprainsel, übersetzen können. Wir setzen uns am Ende in eines der Cafés und trinken einen Juice und einen Frappé (immer ohne Zucker). In der Ferne sieht es schon verdammt nach Regen aus, der Himmel ist grau und gleichmäßig trist. Im Café räumen sie schon die Sitzpolster und Kissen weg, ziehen die Bänke und Stühle weiter unter die Sonnenschirme, und dann fängt es auch schon an zu dröppeln. Wir setzen uns um, damit wir geschützt sind vom Regen. Als wir uns auf den Heimweg machen, sieht eigentlich alles schon wieder ganz gut aus, aber dann fängt der Regen wieder an. Erstmal stellen wir uns unter eine Markise, aber irgendwann gehen wir halt los. Voll durch den Regen, der eigentlich ganz fein ist, aber durch und durch geht bis auf die Haut. Annette zieht sich die Sandalen aus, bevor sie völlig nass werden. Sie findet immer, wenn Schuhe mal richtig nass geworden sind, dass sie dann hart und spröde werden. Läuft sie halt barfuß weiter, was kein großes Drama ist. Der Asphalt ist warm, und Scherben gibt es keine. Wie zwei begossene Pudel kommen wir daheim an, wo wir uns gleich mal komplett umziehen. Die nassen Sachen liegen auf dem Bett oder hängen auf Kleiderbügeln. Ja ja, und gestern hatten wir noch über die Leute gelacht, die im Regen unterwegs waren. Den Rest des Tages machen wir es uns an Bord gemütlich, und für morgen ist nochmal so ein Regentag vorhergesagt. Da müssen wir durch.



wir erreichen Ágios Nikólaos



diese Person scheint wohl gerade dem Wasser entstiegen zu sein



hier beginnt der Süßwassersee mitten im Ort



ein Bummel durch Ágios


 



immer mehr Wolken kommen auf



diesmal ein Juice und ein Frappé



wir sind umgezogen zur Hauswand



auf dem Rückweg werden wir vom Regen eingeholt

back       |      next