d06.jpgd14.jpgd10.jpgd11.jpgd18.jpgd13.jpgd02.jpgd01.jpgd19.jpgd04.jpgd08.jpgd21.jpgd07.jpg

Mittwoch, 31. Mai 2017



ein Bummel durch Sitía

Nach einer ruhigen Nacht auf der Mole von Sitía fängt der Tag gut an und wir wollen uns heute einen schönen Tag machen im Ort. Man kann so schön durch die vielen Geschäfte bummeln. Sitía ist eine richtige kleine Einkaufsstadt für alle Ortschaften der Umgebung. Wenn wir in den nächsten Tagen weiterfahren werden in Richtung Osten, einmal ganz um die Insel herum, wird es nur kleine Dörfer geben bis Ierápetra an der Südküste. Also wollen wir noch Großstadtflair einatmen, bevor es in die Pampa geht. Wir halten auch wieder Ausschau nach Bademoden. Eine Badehose oder einen Bikini zu finden, und was einem dann auch noch gefallen und passen muss, ist gar nicht so leicht. Was hatten wir es all die Jahre leicht mit dem FKK, wo wir uns um Badesachen keine Gedanken machen mussten. In zwei der kleinen Geschäfte finden wir jeweils einen hübschen Bikini, aber wie immer sind die Oberteile zu klein. Und die Badehose im Sportgeschäft gefällt dem Herbert von der Farbe her nicht. Kann man heute keine Sachen in uni herstellen? Müssen immer irgendwelche albernen Streifen oder Farben dabei sein? Vorbei an der Uferpromenade gehen wir heim und verbringen den Nachmittag bei uns auf der Mole im Fahrzeugschatten. Heute geht es ja wieder beschaulich zu auf der Mole, wo nur die Einheimischen parken, die zu ihren Booten wollen. Als die Sonne am Abend hinter den Häusern verschwindet, wird die Luft wieder erstaunlich frisch.



Fisch gibt es reichlich


 



im Dachgeschoss dieses Geschäfts gibt es tolle Kleidung und Accessoires


 



Sitía


 


 


 



soviel Ambiente hat unser Molenplatz am Abend

back       |      next