d14.jpgd19.jpgd10.jpgd02.jpgd21.jpgd06.jpgd08.jpgd07.jpgd01.jpgd13.jpgd18.jpgd04.jpgd11.jpg

Mittwoch, 20. Mai 2015



als wir auf der Autobahn sind, überrascht uns ein heftiger Regenguss

Was haben wir außer dem amerikanischen Radiosender (der übrigens total bescheuerte Musik spielt) noch an? Richtig, die Heizung. Es fängt dann auch wieder an zu regnen, sodass wir vor halb eins nicht loskommen. Wir müssen nämlich wieder unseren Kühlschrank auffüllen. In einem der vielen Prospekte, die wir uns in der Touristinformation haben geben lassen, gibt es auch eine Rubrik für Wohnmobilisten, unter dem Thema "Hotels auf vier Rädern - Heute hier, morgen da" suchen wir uns den Stellplatz von Hornbach heraus, der immerhin von Reisemobil International und Promobil als "Vorzeige-Stellplatz" ausgezeichnet wurde. Das sieht alles gut aus, was wir so auf Fotos zu sehen bekommen. Also erstmal einkaufen und dann los gen Westen zur Klosterstadt Hornbach.



die Südwestpfalz

Ein kurzes Stück lang geht es auf der Autobahn weiter, wo uns ein heftiger zweiminütiger Regenguss erwischt. Auf der Landstraße geht es dann am Outletcenter Zweibrücken vorbei und auch am Flughafen Zweibrücken. Die Straße sieht recht neu aus mit den vielen jungen Bäumen links und rechts. Dann erreichen wir Hornbach, sind übrigens auf der Barockstraße, und müssen nur noch der Beschilderung zum Stellplatz folgen. Der Platz selbst ist wirklich schön mit den einzeln abgetrennten Stellflächen, den Blumenkübeln hier und da, dem Grillplatz für jedermann, den Holzbänken an einer Hütte usw. Die Nacht kostet hier 6 EUR, und als später der Kassierer kommt, zahlen wir gleich für drei Nächte. Den Nachmittag verbringen wir draußen in der Sonne, aber wehe, wenn eine Wolke kommt, dann friert Annette sich den . . . ähh . . .die Nase ab. Und weil wir uns ans Stromnetz gehängt haben, können wir mal wieder die Elektropfanne hernehmen für das Stück Lachs, das wir uns gekauft hatten. Dazu ein paar rohe Kartoffelscheiben in die Pfanne und viel Knoblauch. Essen müssen wir allerdings drinnen, denn der Abend wird wieder empfindlich kalt. Wenn wir daran denken, was für eine Hitze wir letztes Jahr über Pfingsten hatten, 35°C. Na gut, Pfingsten war letztes Jahr erst um den 31. Mai herum. Wir sind also noch guter Hoffnung.



wir erreichen Hornbach und befinden uns auf der Barockstraße



so hübsch stehen wir auf dem Stellplatz von Hornbach



heute können wir mal wieder die Elektropfanne hernehmen



unsere Tagesroute ca. 31km

back       |      next