d10.jpgd13.jpgd01.jpgd14.jpgd04.jpgd19.jpgd11.jpgd07.jpgd06.jpgd02.jpgd08.jpgd21.jpgd18.jpg

Freitag,  01. Mai 2009
 

Während unseres Frühstücks klopft es an unsere Tür: Unsere Nachbarn, Hildegard und Peter, wollen nun doch Richtung Heimat aufbrechen. Im Juni soll das erste Enkelkind kommen und sie wollen dann unbedingt daheim sein. Nachdem wir unser Buch "Tausend Tage Wohnmobil" nirgends an Bord finden können, fragen wir die beiden, ob sie noch ein solches Buch bei sich hätten? Sie haben, und Hildegard schreibt uns noch eine Widmung hinein. Und wie es der Zufall will: Kaum dass sie fort sind, findet sich unser altes Buch wieder an. Egal, haben wir doch jetzt deren 1. und 2. Auflage.


auf Du und Du mit einer Hornisse

Am Nachmittag sitzen wir draußen im Windschatten. Eine Hornisse schwirrt die ganze Zeit um unsere Köpfe herum. Wir nehmen es mit Gelassenheit. Herbert kann sogar dieses Foto schießen. Irgendwann später fahren wir nach Kastro hinauf und wollen heute am Feiertag essen gehen. Sämtliche Straßen sind von Autos zugeparkt; die Griechen sind alle auf den Beinen. Wir kehren in ein Restaurant, das recht einladend ausschaut, aber wenig Gäste hat. Im nachhinein hätten wir wohl doch besser ein Lokal mit Trubel besucht, denn das Essen war nichts besonderes.


Feiertagsessen in Kastro

back      |      next