d01.jpgd07.jpgd13.jpgd06.jpgd02.jpgd04.jpgd10.jpgd21.jpgd11.jpgd08.jpgd14.jpgd18.jpgd19.jpg

Dienstag, 27. Juni 2017



wir verlassen Stavrós

Fast wären wir gestern Nacht ja noch weggefahren, weil wir dachten, die doofe Musik würde nie aufhören, aber dann hatten wir ja doch noch Glück mit einem relativ frühen Ende. Heute sind wir wieder Frühaufsteher vom feinsten, um halb sechs. Wir schütten noch ein paar Gießkannen Wasser in den Tank, springen ein letztesmal ins Wasser und fahren dann los. Ein mittelgroßer Einkauf und dann ab auf die Nationalstraße bis zur Abbiegung Paleóchora. Von der Abbiegung aus sind es 51km bis Paleóchora. Tausend Kurven auf 51 Kilometer - das muss man erstmal nachmachen in Sachen Straßenbau. Die Straße ist aber in recht gutem Zustand, das wissen wir noch vom letzten Jahr. Es geht durch ein paar Ortschaften wie Kakópetro und Flória, durch Kandanos und schon sehen wir das Meer wieder, das Libysche. Ist es heute besonders heiß oder meinen wir das nur, aber es herrscht eine unglaubliche Hitze, obwohl ein schönes Lüftchen geht. Am FKK-Strand sind alle Liegen belegt, sodass wir heute nur immer runtergehen an den Strand, den wir ja direkt vor unserer Haustür haben, ins Wasser und wieder zurück an unseren Platz. Unglaublich, was das für ein Unterschied ist, ob man nackert oder in Badesachen ins Wasser geht. Wir sitzen dann jeweils unter der Markise. Wir erkennen am Strand auch fünf Leute oder Paare, die auch im letzten Sommer hier waren. Die wissen eben auch, wo es schön ist. Als der Abend kommt, machen wir uns stadtfein und gehen mal wieder essen in einer der vielen Tavernen an der Promenade. Und wenn wir uns nicht verguckt haben, ist morgen für uns Weihnachten. So schnell kann's gehen.


 



hier müssen wir ab - nach Paleóchora



die Straße kurvt dahin


 



Orangen, kauft Orangen



wir erreichen Paleóchora



ein erster Blick auf den schönen Ort



wir bleiben schön unter der Markise



so stehen wir hier, nachdem wir uns umgedreht haben



abends in der Taverne



der Abend kommt - die Hitze geht

back       |      next