d14.jpgd13.jpgd01.jpgd21.jpgd06.jpgd02.jpgd07.jpgd08.jpgd11.jpgd18.jpgd19.jpgd04.jpgd10.jpg

Donnerstag, 29. Juni 2017



in Paleóchora

35°C sind für heute angesagt. Wo wir diese Hitze am besten aushalten können, kann sich bestimmt ein jeder denken. Blau ist Annettes Finger nicht geworden, und es ist auch nur ein kleiner blauer Fleck an ihrer rechten Seite, an der Flanke. Wenn sie total zerschunden wäre, würde sie heute nicht an den Strand gehen, aber sie kam bei dem gestrigen Sturz noch richtig gut weg. Wir sind also schon um 9 Uhr am Strand, und es ist so windstill, dass unsere Markise nicht herumspringt und wir sie bis zum Nachmittag ausgerollt lassen können. Ständig sind wir im Wasser, das derzeit so um die 24°C hat. Gegen halb eins gehen wir mal hoch zu unserem Platz, kleine Verschnaufpause im richtigen Schatten. Annette läuft auch mal zum INKA, der übrigens jetzt SYNKA heißt. Unsere Bonuskarte vom INKA gilt aber immer noch, und so kosten uns die Kirschen derzeit nur 3 EUR/kg. Eine mörderische Hitze über Mittag. Gegen 14 Uhr gehen wir wieder runter an den Strand, aber die Hitze bekommt uns jetzt nicht mehr so gut, egal, wie oft wir ins Wasser gehen. Anderthalb Stunden später gehen wir wieder heim, denn Annette hat die Befürchtung, es später nicht mehr den kleinen Anstieg hinauf zu schaffen. Dann hängen wir in unseren Stühlen und warten, dass der Abend kommt und wir im Ort essen gehen können. Wir gehen wieder in die selbe Taverne wir vorgestern - Taverna To Kyma (Die Welle). Man sitzt da sehr schön, das Essen schmeckt und ist gar nicht teuer. Heute zahlen wir für einen griechischen Salat, zwei Gerichte und zwei Liter Wasser nur 14 EUR. Der Bummel durch Paleóchora im Halbdunkel ist dann wieder richtig nett. Es ist ein toller Ort mit Individualtouristen. Hier sind keine Massen und keine Hotelburgen, nur viele kleine Pensionen. Als wir wieder daheim sind, hat es auf der Anzeige immer noch 32°C. Uff. Alle Fenster wieder auf und auf eine windige Nacht hoffen. Wind geht ja, nur dass der lauwarm ist.



die Berge als schöne Kulisse



diesen Ausblick haben wir von der Taverne aus


 



abends ist immer was los im Ort


 



diesen Blick auf Paleóchora haben wir von unserem Platz aus

back       |      next