d04.jpgd07.jpgd21.jpgd13.jpgd01.jpgd18.jpgd11.jpgd02.jpgd08.jpgd14.jpgd10.jpgd06.jpgd19.jpg

Dienstag, 09. Juni 2015



um 20 Uhr im Pyjama und unterm Federbett

Das Wetter ist heute nur mau. Am Vormittag geht Annette nach Bad Aibling zum Einkaufen. Ganz schön ungemütlich, die Temperaturen. Dann fällt uns ein, dass wir ja vergessen hatten, bei der Spedition noch drei Rattanstühle und einen runden Rattantisch (dessen Glasplatte werden wir aber in unserem Alkoven transportieren) mit anzugeben für deren Lieferung Anfang August. Diese Möbel bekommen wir von Herberts Exfrau, die im Juli in ihre Eigentumswohnung ziehen wird, und diese Möbel dort nicht unterbekommt. Es sind schöne Möbel, denn wenn man gute Sachen kauft, halten die auch eine Ewigkeit und bleiben zeitlos schön. (Die Spedition antwortet, dass wir die Sachen einfach vorbeibringen sollen; man würde die schon noch mit unterbekommen und uns auch nichts extra berechnen.) Was sind wir froh, dass Herberts Exfrau Anfang 2006 diese Wohnung gekauft bzw. ersteigert hat. Herbert war damals extra mitgefahren zum Gericht, um ihr beizustehen (mit dem Ersteigern von Wohnungen hatten wir da schon Übung). Sie waren die einzigen Bieter damals, und die Bank hatte den Preis noch etwas hochgetrieben, aber heutzutage würde man für dieses Geld in Oberbayern allenfalls eine Kammer gekauft bekommen. Na, jedenfalls geht seine Exfrau im Juli in den Ruhestand und zieht in ihre Wohnung, die sie seit 2006 an ihren neuen Mann vermietet hatte. Die beiden hatten aber fast ausschließlich in ihrer Wohnung in Rosenheim gewohnt, sind das Zusammenleben also gewöhnt. Was passiert heute ansonsten noch? Der Makler aus Sachsen meldet sich und will diese eigenwillige Sache mit der landwirtschaftlichen Nutzung klarstellen mit dem Hinweis auf den gültigen Bebauungsplan der Stadt XY in Sachsen und dann schauen, wie die Behörde entscheidet. -- Annette friert heute den ganzen Tag, sitzt in dicken Thermosocken da und steckt schon um 20 Uhr im Pyjama und unter ihrem Federbett. Na, morgen soll es ja wieder sommerlich sein.

back       |      next