d02.jpgd11.jpgd10.jpgd19.jpgd13.jpgd18.jpgd06.jpgd14.jpgd01.jpgd21.jpgd04.jpgd08.jpgd07.jpg

Samstag, 06. Juni 2015



wo der Schatten ist, da sind auch wir

Weil heute Samstag ist, wollen wir lieber nicht ins Freibad gehen. Da warten wir lieber bis Montag. Am Morgen schaltet unser Aldi-Internet auf g-a-n-z langsame Geschwindigkeit. Die 5GB sind also verbraucht, und für die verbleibenden Tage der 30-Tage-Laufzeit sind die Mbits extrem gedrosselt. So kann heutzutage kein Mensch mehr arbeiten. Wir buchen neues Guthaben drauf und wollen ein neues Internetpaket XL buchen. Der Witz ist immer, dass, wenn man das alte Paket abbricht, man gar keinen Zugang mehr hat, um das neue Paket aktivieren zu können. Wir müssen also anrufen, damit die Person am Telefon das für uns tut. Heute am Samstag sind sie ab 10 Uhr da. Puh, was für eine Hitze, als Annette um 10 Uhr am Telefon sitzt. Das Telefon rutscht ihr fast aus der Hand, so ist sie am schwitzen. Aber am Ende haben wir wieder einen 5GB-Internetzugang für 30 Tage, auch wenn die 30 Tage immer viel zu lang sind. Wir sollten uns eine zweite Simkarte kaufen und immer wechseln. Dann hätten wir die Telefoniererei nicht.

Den Rest des Tages halten wir uns dann im Schatten auf. Bis zum frühen Nachmittag hinterm Phoenix und dann auf unserer Terrasse. Herbert baut die Liege auf. Ach ja, so kann man die Hitze ertragen. Annette tun heute extrem die Füße weh, die Hacken und die Fußballen. Als wäre sie 30km in schlechten Schuhen marschiert. Im Laufe des Tages wird es immer schlimmer; sie kann kaum noch gehen. Ob das von den neuen Gummilatschen kommt, die gestern zum erstenmal so richtig nass wurden in der Dusche? Diese ganzen Weichmacher im Gummi und dieser ganze Chinaschrott? Morgen wird sie ihre alten Ledersandalen anziehen. Abends werfen wir zwei Scheiben Grillfleisch in die Elektropfanne. Später, als wir schon drinnen sind, so gegen halb zehn, zucken erste Blitze am Himmel, und der aufkommende Wind macht so ein zischendes Geräusch. Wie gut der Wind uns tut. Dann kommt der Regen und bringt weitere Abkühlung. Annette tun alle Zähne weh, auch die Kiefer. Sie wird bald wahnsinnig heute Abend. Um halb elf gehen wir zu Bett.



so lässt es sich aushalten



so neben der Pfanne zu sitzen, ist auch schön

back       |      next