d19.jpgd08.jpgd14.jpgd13.jpgd01.jpgd10.jpgd11.jpgd04.jpgd06.jpgd18.jpgd07.jpgd21.jpgd02.jpg

Mittwoch, 17. Juni 2015



wir sind auf dem Weg zu Herberts Tochter, wo wir die Rattanmöbel abholen wollen

Huh, bloß 18°C an Bord heute früh. Sonst ist es immer so bullig warm. Heute wollen wir endlich den Transport der Rattanmöbel zur Spedition in Angriff nehmen, denn das geht ja nur wochentags, und so langsam läuft uns die Zeit für alles davon. Also: die Yamaha raus aus der Garage, Platz schaffen für die Möbel, alte Decken und Stricke zurechtlegen und dann los zu Herberts Tochter, wo die Möbel sind. Sie wurden extra am Wochenende hingeschafft, weil wir dort besser parken können als in Rosenheim. Heute haben wir das Gefühl, dass es uns besser geht, aber im Laufe des Tages bauen wir wieder ab. Nach dem Verstauen der Möbel, einem kurzen Aufenthalt bei Herberts Tochter und einem Kaffee fahren wir weiter, aber nur bis zum WEKO, dem Einrichtungshaus. Die Möbel, die sie dort haben, gefallen uns aber nicht. Dann fahren wir zur Spedition, wo das Aus- und Umladen ruckzuck geht. Eigentlich hatten wir vor, auf der Rückfahrt nach Bad Aibling noch in Kolbermoor in den Waschsalon zu fahren, aber dafür ist es jetzt schon zu spät. Also nur noch beim Aldi in Bad Aibling einkaufen, vor allem zwei Packungen Mineralwasser, aber auch Erdbeeren und Kirschen und dies und das. Daheim ruft Annette ihre Freundin an und kündigt sich für Freitag bei ihr an. Abends, als es mit Annette wieder rapide bergab geht, fragt sie sich, ob sie am Freitag überhaupt imstande sein wird, den Tag mit ihrer Freundin zu verbringen. Die Erkältung will einfach nicht abklingen.



anschließend fahren wir noch zum WEKO, aber die Möbel dort gefallen uns nicht



jetzt noch zur Spedition



so hatten wir die Sachen transportiert



jetzt können wir wieder heim nach Bad Aibling

back       |      next