d02.jpgd18.jpgd19.jpgd01.jpgd21.jpgd06.jpgd04.jpgd08.jpgd14.jpgd07.jpgd13.jpgd10.jpgd11.jpg

Mittwoch, 10. Juni 2015



die Betten werden sogleich bezogen

So richtig ist das mit dem Wetter heute auch wieder nix. Und mit dem Herbert auch nicht. Mal denkt er, dass es mit ihm aufwärts geht, dann wieder nicht. Am Nachmittag wollen wir mal in den Ort gehen und nach Bettwäsche schauen. (Im Ausland gibt es ja fast immer nur die übergroße mit 2x2m statt 1,35x2m.) Herbert ist schon in Hut und Mantel, als er beschließt, besser doch nicht mitzugehen, weil er doch zu wackelig ist auf den Beinen. Also geht Annette allein und findet tatsächlich schöne Bettwäsche in Bad Aibling. Die Auswahl ist groß, und sie entscheidet sich für ein frühlingsgrünes Muster. Bepackt kommt sie daheim an. "Stell' dir vor, ich hab' welche gekauft. Und wenn sie dir nicht gefällt, kann ich sie auch wieder zurückgeben." "Jetzt zeig' doch mal her." Die Bettwäsche gefällt dann auch dem Herbert. Sie muss nicht mal gebügelt werden, ist ganz fein und glänzend. Heute füllt sich der Stellplatz mal wieder sehr, oder ist etwa schon wieder ein Feiertag im Anmarsch? Abends schauen wir den Anfang vom Länderspiel Deutschland : USA und schalten dann um auf N3, wo "Mein Kindheit in Mecklenburg und Vorpommern" kommt. Schön, die alten Aufnahmen, das sehen wir immer gern. Spät nachts geht es dem Herbert dann ziemlich schlecht, oder er hat den schlimmsten Punkt erreicht und jetzt kommt alles raus. Kurz nach Mitternacht, als wir bei einem Tee sitzen, spielen sie im Radio, auf Radio Saarland, "Biscaya" von James Last, der ja gestern gestorben ist. 



so schick sieht unsere neue Bettwäsche aus

back       |      next