d10.jpgd21.jpgd19.jpgd04.jpgd13.jpgd08.jpgd02.jpgd06.jpgd01.jpgd18.jpgd14.jpgd07.jpgd11.jpg

Freitag, 28. Juli 2017



viele kleine Gästehäuser gibt es in Paleóchora

Die Wellen sind heute so richtige Kawenzmänner, ellenlang und mannshoch. Das Wasser tritt auch ziemlich weit über auf den Strand; die Strandliegen stehen teils im Wasser. Wind geht auch, wenn auch nicht so arg. Wir warten erstmal ab, was das heute wird, aber nötig haben wir solche Strandtage ja eigentlich nicht. Die Nacht war auch wieder ganz normal, und zum Glück war die Nacht von Montag auf Dienstag mit 31°C an Bord nur einer der wenigen Ausrutscher nach oben hin. Irgendwann nach dem Frühstück gehen wir nur mal so an den Strand, ohne Sack und Pack, nur ins Wasser. Ganz schön tückisch, überhaupt erstmal reinzukommen uns Wasser, denn die Wellen wollen uns immer wieder umkippen. Wir bleiben nicht lange im Wasser und auf dem Rückzug werden wir dann doch noch umgeworfen. Zack, ist der Herbert unter Wasser, und Annette glaubt, er wäre ein Felsen. Und das alles bloß im knietiefen Wasser. Herbert rappelt sich wieder auf und zack kommt die nächste Welle. Halt' mich mal fest, kann er noch sagen, und das macht Annette dann auch, aber zack werden wir beide umgerissen. Fast schon beängstigend, der Gedanke, im knietiefen Wasser ersaufen zu können. Irgendwann schaffen wir es an Land, und das Meer hat heute nicht noch einmal das Vergnügen mit uns. Viel später läuft uns das Wasser aus der Nase, als wir vom Sessel aufstehen. Das muss ja in wer weiß welchen Nebenhöhlen gewesen sein. Am Nachmittag gehen wir wieder flanieren und setzen uns diesmal ins Café Votsalo, ganz am Ende der Promenade. Zimmer vermieten die auch, und die Lage ist wirklich hübsch, wenn auch am Steinstrand. Wir sitzen so schön auf dem kleinen Sofa und es geht uns richtig gut. Essen gehen wir heute nicht, und wir haben noch ein Glas Sülze an Bord, das jetzt unbedingt mal weg muss. Und wieder liegen die Temperaturen, als wir zu Bett gehen, bei nur 25°C an Bord. Die gehen noch weiter herunter, sodass uns eine gute Nacht bevorsteht. Den letzten Sommer haben wir heißer in Erinnerung.



wir zwei hübschen im Café Votsalo



diesen Ausblick haben wir von unserem Sofa aus



das Café hat auch Zimmer zu vermieten



niedliche kleine Läden gibt es in Paleóchora



wie fast alle Orte ist auch Paleóchora von Bergen umgeben

back       |      next