d10.jpgd18.jpgd13.jpgd04.jpgd19.jpgd06.jpgd02.jpgd11.jpgd08.jpgd14.jpgd07.jpgd01.jpgd21.jpg

Samstag, 01. Juli 2017



um 5:50 Uhr sind wir die ersten am Strand

Nach einer weiteren warmen Nacht gehen wir gleich um 5:50 Uhr runter an den Strand und springen ins Wasser. Eigentlich ist es ja schon 6:50 Uhr im Land, aber wir haben immer noch unsere eigene Zeit. Wenig später kommen schon die ersten Leute und beginnen ihren Strandtag. Nein, ihr seid nicht die ersten hier - die ersten sind wir, sagt Herbert mit seinem blonden Kopf. Jetzt zu so früher Stunde ist das Licht immer so herrlich. Anschließend frühstücken wir und kaufen beim SYNKA drei Flaschen Wasser ohne Gas. Als hätten wir da schon gewusst, dass wir alle drei Flaschen heute am Strand wegsaufen würden. Und dann noch ein oder zwei Flaschen mit Gas, aber erst später, oben an unserem Platz. Die Hitze ist wieder mörderisch, und so bleiben wir heute fast nur im Wasser, wo es noch am besten auszuhalten ist. Die Wassertemperaturen liegen heute bei 25°C. Vom vielen Wasser ist unsere Haut ganz vom Salz zerfressen und schuppig, und als wir sie am frühen Nachmittag eincremen, schwitzen wir noch mehr, weil die Haut kaum noch atmen kann. Uff, was für eine Hitze, aber wir wollten das ja so. Na ja, solche Hitze dann vielleicht doch nicht. Als die Sonne weg ist bzw. hinter dem hohen Berg verschwindet, so gegen halb acht, können wir zu Abend essen. Wieder nur einen Salat mit Fetakäse. Heute haben wir fast nichts gegessen, nur Wasser in uns hineingeschüttet. Später sitzen wir unterm Halbmond, während es immer dunkler wird. Für morgen sind nochmal 36°C angekündigt mit Starkwind. Ab Dienstag sollen die Temperaturen endlich wieder fallen auf normale 28°C. Hört sich doch schon viel besser an.


 



da kommen schon die ersten Strandgänger



die Monsterhitze hat eine Invasion solcher Riesenschmetterlinge verursacht



endlich Abend - endlich lässt die Hitze nach

back       |      next