d19.jpgd08.jpgd01.jpgd14.jpgd13.jpgd10.jpgd07.jpgd11.jpgd04.jpgd21.jpgd18.jpgd02.jpgd06.jpg

Samstag, 15. Juli 2017



heute ist der FKK-Strand von Plakiás gut besucht

Wenn wir morgens um sechs immer mit unserem morgendlichen Schwimmen anfangen, lässt Annette sich auch immer auf dem Wasser treiben und taucht auf diese Weise mit den Haaren unter Wasser zum Abkühlen. Und oft nimmt der Herbert sie dann in seine Arme und schnappt sie sich. Und? Haben Sie einen guten Fang gemacht? -- Nnn, weiß ich noch nicht. Vielleicht muss ich Sie erstmal mit an Land nehmen und schauen, was Sie sind . . . Und am nächsten Morgen: Ist Ihnen wieder eine ins Netz gegangen? -- Ja, und diese gefällt mir besser als die von gestern . . . Aber später sagt der Herbert dann, also die gestrige Nixe hat mir doch besser gefallen; die heutige meckert mir zu viel . .  Und so treiben wir unsere Späßchen, und wir siezen uns auch immer dabei. Ansonsten ist es nicht so leicht, tags am FKK-Strand Fotos machen zu können. Jetzt am Wochenende ist ganz schön was los hier, da kommen dann auch immer die Einheimischen und bevölkern alles. Heute geht es hier zu wie in der Badeanstalt. Was uns hier an der Südküste, am Libyschen Meer auffällt: Das Wasser ist jeden Tag anders. Mal ziemlich kalt, mal lauwarm. Es vergeht aber auch kein Tag ohne Wind, wobei der nie mehr so stark ist wie damals, als er fast orkanartig war. Also uns gefällt der Strand von Plakiás immer besser. Eine gute Alternative zu Paleóchora.



immer wieder findet man uns im Wasser


 



unser Abendessen, aber jetzt gehen uns so langsam die Ideen aus

back       |      next