d18.jpgd21.jpgd13.jpgd10.jpgd06.jpgd14.jpgd04.jpgd02.jpgd01.jpgd07.jpgd08.jpgd19.jpgd11.jpg

Dienstag, 14. Juli 2015

Weil wir immer noch keine Nachricht vom Notar in Sachsen haben, ruft Herbert heute früh mal seine Schwester an, bei der ja unsere Post eingeht. Sie sagt, dass heute ein Schreiben kam, und dass der Käufer vom Kauf des Grundstücks zurücktritt. Na toll. Obwohl er finanziell überhaupt keine Einbußen hat. Er war ausschließlich an den beiden Flurstücken interessiert die als Bauerwartungsland ausgewiesen waren. Die beiden hinteren Flurstücke (die, die als landwirtschaftliche Flächen gelten) wären wertlos und die hatte er damals im November, als er uns ein Kaufpreisangebot machte, mit 0,20 EUR/qm angesetzt. Das Landwirtschaftsamt Sachsen, das ihn zum Verkauf dieser beiden Flurstücke verpflichtete, hatte diese beiden Flurstücke sogar mit 0,31 EUR angesetzt und hätte sogar einen Kaufinteressenten gehabt. Wir fühlen uns jedenfalls verarscht und finden, dass sowohl er als Makler (seit 20 Jahren) als auch der Notar von diesem Landwirtschaftsamt Sachsen und diesem besonderen Gesetz gewusst haben müssen. Damals, im November, hatte er uns gedrängt, damit wir nur ja schnell den Vorverkaufsvertrag unterschreiben; danach hatte er nie mehr Eile, den Notarvertrag aufsetzen zu lassen. Na ja, behalten wir die Flurstücke halt. Und wenn erstmal die ersten vier Häuser gegenüber unserem Grundstück stehen, wird es vielleicht von ganz allein im Wert steigen. (Wegen dieser vier Häuser bzw. Grundstücke war er damals überhaupt an uns herangetreten. Weil unsere Zustimmung erforderlich war für die Eintragung von Leitungsrechten in das Grundbuch.)



Welchen Fernseher sollen wir nehmen?

So, unser Kühlschrank ist leer. Wir müssen zum Einkaufen fahren. Und bei dieser Gelegenheit mal beim Mediamarkt vorbeischauen, Kühlschränke und Waschmaschinen anschauen und vergleichen. Während wir beim Mediamarkt sind und sich die Frage stellt, ob der Einbaukühlschrank eine Schlepptür oder eine feste Tür benötigt, geht das Telefon los. Möbel Martin - und dass das Schlafzimmer morgen geliefert werden kann. Schön. Fünf Minuten später geht das Telefon wieder los. Möbel Martin - und dass auch das Sofa und der Tisch morgen mitgeschickt werden können. Sehr schön. Beim Mediamarkt können wir jetzt eh nichts ausrichten, wir müssen das mit der Tür und den Maßen erstmal eruieren, und so fahren wir jetzt zum Matratzenstudio, wo wir die Rechnung bezahlen und Bescheid geben, dass die Matratzen morgen geliefert werden können. Das klappt alles. Jetzt einkaufen und zurück zum Stellplatz am Messegelände. Zu Fuß machen wir uns auf zum Bürgerzentrum Pirmasens, wo wir den Strom anmelden. Morgen wird jemand kommen und den Strom anschalten (der Vorbesitzer hatte ihn ja per 31. Mai abgemeldet). Dann zur Deutschen Bank, Geld holen für die Bezahlung vom Sofa. Dann zurück und den blöden heutigen Tag ganz schnell vergessen. Ach ja, heute ist ja auch der 2. Geburtstag unserer Enkelin. Herbert ruft die Bagage an und erzählt ihnen, wie es uns so ergeht.

back       |      next