d18.jpgd13.jpgd01.jpgd10.jpgd02.jpgd04.jpgd07.jpgd06.jpgd08.jpgd21.jpgd19.jpgd11.jpgd14.jpg

Samstag, 11. Juli 2015



Annette fängt an mit dem Dachputz

So, heute passt das Wetter, und so kann Annette gleich am Vormittag aufs Dach steigen und alles saubermachen. Um halb elf fängt sie an. Wir tun das ja jedes Jahr, und jedes Jahr sieht das Dach aus, als hätten wir es noch nie geputzt und poliert. Vor allem die Fensterumrandungen sind immer richtig vermodert. Um die Klimaanlage und um die Solarpanele herum sieht es nicht besser aus. Und es gibt Leute, die nie aufs Dach steigen; bei denen sind die Dächer völlig matt. Na jedenfalls hat Annette bis 13 Uhr zu tun; der Herbert muss zwischendurch zweimal den Wassereimer ausschütten und frisches Wasser holen gehen. Dann ist es geschafft. Jetzt eine schöne kalte Honigmelone draußen im Schatten der hohen Bäume. Wir bekommen heute auch drei Nachbarn, eigentlich sind wir hier selten allein. Abends stellen wir Tisch und Stühle hinter den Phoenix, wo Schatten ist und fangen dann mit dem Kochen an. Es gibt eine Bratkartoffelpfanne mit Speck und Zwiebeln. Wir nehmen immer rohe Kartoffeln, und ruckzuck sind sie gar. Abends sind wir froh, die heutige Hitze wieder überstanden zu haben.


 



so, nach zweieinhalb Stunden ist die Arbeit erledigt



das Dach sieht jetzt wieder aus wie neu



und bis zum nächsten Jahr ist wieder alles vermodert



abends kochen und essen wir wieder draußen

back       |      next