d13.jpgd01.jpgd10.jpgd02.jpgd04.jpgd08.jpgd21.jpgd19.jpgd07.jpgd11.jpgd18.jpgd14.jpgd06.jpg

Dienstag, 28. Juli 2015

Am Vormittag bekommen wir einen Anruf: Es ist der Verkäufer vom Audi, der ankündigt, dass er uns das Auto am Donnerstag bringen wird. Na endlich. Der Tag geht dann so dahin, es stürmt und heult draußen, und wir sehen unseren Hausnachbarn auf eine meterhohe Leiter und auf sein Dach steigen. Ganz hinauf bis zur Abschlusskante, wo er mehrere Dachziegel festhämmert. Gott, wir mögen gar nicht hinschauen, wie er da im Sturm werkelt. Es nieselt auch immerzu. Heute macht sich Annette ans Putzen der Abzugshaube. Derweil beschäftigt sich Herbert mit dem Fernseher, bis er bei den Radiosendern Radio Nostalgie und RFM und so weiter findet. Hach, wir fühlen uns wie im Urlaub in Frankreich. Dann fummelt Herbert so lange am kleinen Bose Mini Link (Lautsprecher) herum, bis er mit dem Fernseher verbunden ist und wir jetzt einen tollen Klang in der Wohnung haben. Für den kleinen Weltempfänger hatten wir keine frischen Batterien mehr, na ja, und weil wir hier so ohne Auto gestrandet sind und bei Regen und Sturm nicht zum Wasgau im Nachbarort gehen wollten, war es hier tagsüber immer recht still. Morgen will sich Annette den Kühlschrank vornehmen. Wir überlegen sogar, ihn zu behalten und gar keinen neuen zu kaufen. Er ist von Siemens und kühlt wie der Teufel, selbst auf kleiner Stufe. Überhaupt haben wir beschlossen, die Küche so zu behalten, wie sie ist, nachdem man uns von allen Seiten gesagt hat, wie niedlich sie doch ist und wie schön sie in die Wohnung passt, zu den Dachbalken und allem. Und die heutigen Küchen sehen so kalt und modern aus, die würden vielleicht wirklich nicht hierher passen. So, jetzt noch ein Musiktip; das Stück spielt gerade auf Radio Nostalgie: Laurent Voulzy mit "Le Soleil Donne". Hach, französische Musik ist immer so toll, auch die moderneren Sachen.

back       |      next