d11.jpgd01.jpgd10.jpgd21.jpgd04.jpgd06.jpgd07.jpgd18.jpgd13.jpgd08.jpgd19.jpgd14.jpgd02.jpg

Donnerstag, 10. Juli 2014



bei Schrempff & Lahm in Rosenheim schauen wir uns ein paar Wohnmobile an

So richtig wird das Wetter heute auch nicht, aber länger herumsitzen wollen wir jetzt auch nicht mehr. Und weil wir ja den Golf haben, sind wir beweglich und können mal hier und da hinfahren. Und so wollen wir jetzt mal mit Rosi und Manfred zu diesem großen Einkaufskomplex, wo sich der Mediamarkt und alles mögliche befindet. Auf der Fahrt durchs Gewerbegebiet sieht Manfred den Schrempff & Lahm Wohnmobilhändler, und so biegen wir nach dahin ab und schauen uns mal ein paar Wohnmobile an. Sie haben hier hauptsächlich Hymer. Dann geht es zum Mediamarkt, wo wir ein neues 12V-Ladekabel kaufen müssen. Herbert will auch einen kleinen Lautsprecher, einen SoundLink Mini von Bose, kaufen. Manfred hat den gleichen, und uns gefällt der Klang, der aus diesem kleinen Teil kommt. Annette will ja eigentlich nie etwas kaufen, weil wir zum einen nicht mehr wissen, wo wir die ganzen Sachen unterbringen sollen, und zum anderen, weil diese ganzen vielen Geräte Strom brauchen. Beim Mediamarkt will man 179 EUR für den Bose. Fast nebenan gibt es noch den Expert, und kurz denkt Annette daran, mal hinüberzulaufen und die Preise zu vergleichen, ist dann aber zu faul dazu. Anschließend gehen wir alle aber doch noch zu Expert und siehe da, da kostet der Bose nur 169 EUR. Jetzt geht Annette mit Rosi wieder zurück zum Mediamarkt und will sich da 10 EUR auszahlen lassen. Das machen die, sagt Rosi, ansonsten geben wir ihnen das Gerät zurück. Sagst du denen das, fragt Annette Rosi, die in ihrer forschen Art und mit ihrem Pfälzer Dialekt immer so gut weiterkommt. Rosi macht das, und dann winken wir unseren Männern, die uns draußen auf der Straße schon wieder entgegenkommen, mit dem Zehner, den man uns gerade ausgezahlt hat.



heute essen wir im Bräustüberl Maxlrain zu Mittag

Jetzt könnten wir zur Diakonie fahren, wo Taschenbücher gebraucht nur 25 Cents kosten, und wo wir uns für die Winterzeit mit Büchern eindecken könnten. Aber es ist schon 13:10 Uhr, und essen gehen wollen wir ja auch noch. Fahren wir jetzt also direkt nach Maxlrain, ins Braustüberl Maxlrain. Hier kann man eine gescheite Schweinshaxe essen und überhaupt geht es hier zünftig bayrisch zu. Tische und Stühle draußen sind noch ganz regennass, aber drinnen ist es gemütlich. Wir sitzen dann bei Schweinshaxe, Wiener Schnitzel, Schweinsbraten und Leberkas und lassen es uns gutgehen. Uns geht's doch richtig gut - diese Worte sind in den letzten Tagen oft gefallen, sowohl bei uns als auch bei Rosi und Manfred. Nach dem Essen werden wir so richtig träge und faul, laufen aber trotzdem mal zum Schloss Maxlrain und an der Brauerei vorbei. Sie brauen hier etliche Sorten Bier, und deren Slogan lautet: "Unserainer trinkt Maxlrainer".



urig und zünftig sitzt man drinnen



wir essen typisch bayrisch



so sehen hier die Bierdeckel aus



nach dem Essen gehen wir noch zum Schloss Maxlrain

Dann sind wir wieder daheim und faulenzen erstmal etwas. Später kommt Manfred mit seinem Apple und will uns einige seiner 40.000 Musiktitel, die er auf seiner Festplatte hat, überspielen. Er ist ja ein ziemlicher Musikfreak und hat auch ein paar tolle Alben in seinem Bestand. Manche Sachen will Annette nicht haben. Ah, die Beatles, die mog i ned. Aber die Manhattans, Enigma, Tangerine Dream, Willy Deville, die will sie schon sehr gern haben. Herbert lässt zwischendurch schon mal ein paar Stücke über den neuen Bose-Lautsprecher laufen, und der Sound ist wirklich toll. Wir sitzen bis kurz vor 21 Uhr mit Manfred zusammen, denn das Übertragen dauert natürlich einige Zeit bei dem gigantischen Volumen, das er hat. Heute gehen wir auch früh zu Bett, denn morgen müssen wir ja früh raus und zum Arzt. Wir alle beide.



was für ein schönes Fleckchen Erde

back       |      next