d18.jpgd01.jpgd07.jpgd04.jpgd21.jpgd06.jpgd08.jpgd11.jpgd10.jpgd14.jpgd02.jpgd13.jpgd19.jpg

Dienstag, 29. Juli 2014



bei Peek & Cloppenburg probieren wir noch dies und das an; Herbert kauft drei Teile

Im Morgenradio von Bayern3 - das nennt sich Bayern3 Frühaufdreher - sagen sie, dass heute der letzte Schultag in Bayern ist und dass morgen die 1,5 Millionen bayrische Schüler in die Sommerferien gehen. Sieben Wochen lang. Bei uns ist von Sommerferien noch nix zu spüren; wir haben Termine, Termine. Wir sind schon wieder früh unterwegs nach Rosenheim zur Diabetespraxis. Mit Herberts Werten ist man recht zufrieden und er soll sich jetzt nur noch morgens in den Finger stechen und einmal in der Woche das volle Programm, fünfmal in den Finger. Es sieht schon wieder nach Regen aus, als wir die Praxis verlassen. Wir gehen jetzt noch zu Peek & Cloppenburg, wo Herbert noch drei Oberteile findet. Annette probiert auch was an, aber am Ende kauft sie nichts. Dann noch einen roten Pullover bei Bonita Men und dann sind wir wieder am Auto.



das Auto ist in der Waschstraße

Wir fahren jetzt ein letztesmal zum Real, um da Hähnchenfleisch in Aspik zu kaufen. Dann geht das Auto in die Waschanlage und wird auch staubgesaugt und aufgetankt. Jetzt können wir es jederzeit zurückgeben; jetzt brauchen wir es nicht mehr. Das glauben wir zumindest. Um 14 Uhr sind wir wieder daheim, essen eine Kleinigkeit und gehen um 15 Uhr schon wieder los. Zur Apotheke und zum Augenarzt. Beim Augenarzt sagt man Herbert, dass man ihn ohne Termin nicht drannehmen könne, frühestens in zwei Wochen. Darauf hat er keine Lust; die vielen Arzttermine gehen ihm auch so langsam auf den Geist. Wir gehen also erstmal wieder heim und warten nur darauf, dass der Regen endlich einsetzt und Ruhe gibt. Der Regen kommt am frühen Abend, erst zögerlich und dann etwas kräftiger. So richtig gut geht es uns beiden nicht. Herbert tut der Bauch weh wie beim Muskelkater, und Annette tut der Busen weh.


 



jetzt noch staubsaugen und volltanken

back       |      next