d18.jpgd07.jpgd04.jpgd02.jpgd21.jpgd13.jpgd19.jpgd08.jpgd11.jpgd10.jpgd06.jpgd14.jpgd01.jpg

Dienstag, 17. Januar 2017



wir sind mal wieder in Quarteira unterwegs

Weil für morgen die Temperaturen mit nur 13°C vorhergesagt wurden - später ist sogar von nur 11°C die Rede - soll das heute unser letzter Tag hier in Quarteira sein. Dann könnten wir morgen im Fahrerhaus hocken und würden die Kälte nicht so spüren. Heute wollen wir die immerhin 18°C noch genießen, und natürlich stecken wir wieder in kurzen Hosen, wie die ganze letzte Woche schon. Die Luft ist heute aber schon ziemlich kalt; wir merken den Temperaturabfall. Im Ort halten wir mal an diesem Laden an, bei dem man Autos und Scooter und Fahrräder und alles mögliche leihen kann. Es hieß dort, dass man dort auch kostenlose Landkarten bekäme und Bücher tauschen könne und alles mögliche. Außerdem kann man dort von Cliff Richard Wein kaufen und sich den nach Hause schicken lassen. Cliff ist allerdings nicht persönlich da, sondern als Pappkamerad. Wir haben auch eines unserer ausgelesenen Bücher dabei, Summer Secrets, von Jane Green, zum Tauschen. "Is it true that books can be swapped in here?" fragt Annette, aber da sieht sie das kleine feine Bücherregal aber auch schon. Man sagt ihr, dass sie so viele Bücher nehmen könne wie sie mag. Sie findet nach kurzer Suche Beyond Belief, von Colm O'Gorman und dann laufen wir weiter die Promenade entlang. Wieder zum Beira Mar Café und heimwärts, wo es uns nach kurzer Zeit zu windig wind bzw. der Wind zu kalt. Gegen 16 Uhr sitzen wir drinnen und lassen den Sturm aufkommen. Es ist aber herrlichster Sonnenschein dabei. Ja, so könnte der Winter immer sein. Jetzt überlegen wir sogar, ob wir morgen nicht doch noch dableiben und mal auf den Markt gehen sollten, der ja immer mittwochs stattfindet. Wer hätte geglaubt, dass aus unserer anfänglich geplanten einen Nacht eine ganze Woche würde? Wir finden unseren Platz hier ganz toll. Zumal die normalen Wohnmobile nicht durchpassen durch die vielen Pinien.



Hi, I'm Cliff . . .



jetzt sind es wieder mehr Wohnmobile geworden

back       |      next