d10.jpgd14.jpgd13.jpgd04.jpgd11.jpgd19.jpgd06.jpgd02.jpgd01.jpgd21.jpgd08.jpgd07.jpgd18.jpg

Montag, 12. Januar 2015



Störche sind überall, selbst wo sie kein eigenes Nest haben

Um 10 Uhr legt das Kriegsschiff wieder ab, das übers Wochenende im Hafen von Portimão gelegen hat und das wir am Samstag an der Mole vorbeikommen gesehen hatten. Wir haben uns nun auch überlegt, dass wir am Mittwoch weiterziehen werden. Unser Gas geht zur Neige, und egal wie schön es hier war - wir haben es dann insgesamt auf 26 Tage gebracht - so wollen wir jetzt mal wieder aufbrechen zu neuen Ufern. Wir schauen uns auch mal auf der Karte an, wie unsere Route verlaufen könnte. Dann, es geht schon auf Mittag zu, wollen wir wieder einen Spaziergang machen, denn nur Herumsitzen und Rosten dürfen wir ja auch nicht. Heute wollen wir mal in den Fischereihafen gehen, der neben der Autowaschanlage beginnt. Es ist erstaunlich, wieviel Freizeityachten hier untergebracht sind. Was für dicke Pötte darunter sind. Aber es gibt natürlich auch ganz normale Fischereiboote, die jetzt im Winter flottgemacht werden. Man ist hier und da am Werkeln und Arbeiten. Vom Ufer des Rio Arade aus sieht Portimão richtig nett aus. Alles recht beschaulich mit den alten Häusern. Das Betonhäusermeer fängt ja viel weiter weg an. Als wir eigentlich schon wieder heimwärts gehen wollen, sehen wir, wie gerade ein Fischkutter entladen wird. Sie haben etliche Plastikkisten mit Fisch an Bord, der nun sortiert werden muss. Oder auch nicht, denn es stehen schon einige Kühltransporter bereit, die die Ware abholen wollen. Jetzt zieht sich der Himmel auch gerade mal ein wenig zu - die Wolken sehen aus wie Sprühsahne - und das macht die Luft ziemlich kühl. Aber als wie wieder daheim sind, ist es warm und wie immer. Morgen ist Herberts Geburtstag. Glückwünsche und Geldgeschenke bitte an die bekannte Adresse schicken, ha ha.



wir erreichen das Hafengelände (da hinten rechts in gelb ist die Autowaschanlage)



der Blick auf Portimão ist vom Flussufer aus richtig schön



über diese blaue Brücke sind wir oft gelaufen und mit der Yamaha gefahren



noch ein Blick auf Portimão



alle möglichen Boote liegen nun auf dem trockenen



wir mögen das Hafenflair ja immer sehr


 



die Centaurus wird gerade entladen


 



der Fang war gut


 



so leichtbekleidet können wir hier im Januar herumlaufen


 



Männer beim Pausenspiel

back       |      next