d19.jpgd04.jpgd18.jpgd02.jpgd08.jpgd10.jpgd06.jpgd13.jpgd01.jpgd21.jpgd11.jpgd07.jpgd14.jpg

Montag, 26. Januar 2015



morgens, als der Leuchtturm noch leuchtet

Heute sind wir mal zu faul, um irgendetwas zu unternehmen. Es ist auch etwas windig, und das ist doch die beste Ausrede, um unserer Faulheit zu frönen. Es ist so schön warm an Bord, und es sitzt sich so schön auf dem Sofa, mit einem Buch in der Hand. Eigentlich wollten wir heute irgendwo essen gehen, aber das können wir ja immer noch. Wir haben doch alle Zeit der Welt. Viel passiert heute also nicht bei uns. Herbert setzt sich am Nachmittag mal nach draußen, während Annette die Kartoffeln für einen Kartoffel-Gurkensalat pellt. Ein Franzose, der gut deutsch spricht, erzählt Herbert, dass er hinten beim Leuchtturm mit seinem Wohnmobil übernachten wollte, und dass es ihm da aber entschieden zu windig war. Das ganze Fahrzeug war in Aufruhr. Und so ist er jetzt unser Nachbar, und hier auf dem Parkplatz an der Fortaleza sei es deutlich windstiller. Abends arbeitet Herbert dann noch einige Zeit an der Webseite.



über diese Anzeige in der Portugal News müssen wir immer schmunzeln, vor allem über das Kleingedruckte

back       |      next