d10.jpgd04.jpgd06.jpgd14.jpgd08.jpgd02.jpgd21.jpgd18.jpgd01.jpgd19.jpgd11.jpgd13.jpgd07.jpg

Dienstag, 27. Januar 2015



mal wieder ein Blick auf unseren Platz

Heute wollen wir weiterfahren, und endlich wissen wir auch, in welche Richtung es gehen soll. Wir wollen mal den Stausee nördlich von Odiáxere besuchen. Vorher müssen wir aber noch hier in Sagres zur Post, wo wir neues Guthaben für unser Vodafone fürs Internet kaufen wollen. Und zur Apotheke müssen wir auch, neue Medikamente für Herbert kaufen. Als wir losgehen, merkt Herbert, dass er irgendwie krank wird. Es kommt ganz plötzlich über ihn. Geh' doch wieder heim, und ich gehe allein in den Ort, sagt ihm Annette, aber er mag lieber mitgehen. Bei der Post sind zwei Kundinnen vor uns dran, und das dauert und dauert. Gehen wir also nach schräg gegenüber zur Apotheke, wo wir die einzigen Kunden sind. Alles klappt toll, auch weil man mit den Portugiesen immer so schön auf englisch reden kann. Wir bekommen eine Rechnung mit Herberts Namen darauf, die wir dann bei der Krankenversicherung einreichen können. Es handelt sich um 40 Euros. Die Medikamente kosten im Ausland ja viel weniger als in Deutschland. So, jetzt gehen wir zur Post, wo wir nun auch die einzigen sind. Dem Herbert geht es jetzt immer schlechter, und er hätte gern eine Coke Light für daheim. Also läuft Annette noch geschwind zum Intermarché, während Herbert schon heimgeht. Als sie zurück ist, liegt er auf dem Sofa, geht aber gleich richtig zu Bett, wo er den ganzen Nachmittag verbringt. Ab dem späten Nachmittag wird es hier sehr windig. Abends steht Herbert auf und setzt bzw. legt sich zum Fernsehen hin. Er hat ganz glasige Augen. Gut, dass wir noch Paracetamol im Haus haben. Hier auf dem Platz sind wir umzingelt von Franzosen und Engländern. Deutsche findet man hier kaum, und es sind auch nicht mehr so viele Wohnmobile da wie am Samstag, als wir hier ankamen.



auf der alten Rua da Fortaleza



zuerst gehen wir zur Post (Correios)



hier müssten wir jetzt wohl eine Ewigkeit warten . . .



. . . und so gehen wir erstmal zur Apotheke



eine tolle Wandmalerei

back       |      next