d10.jpgd02.jpgd21.jpgd19.jpgd08.jpgd04.jpgd07.jpgd01.jpgd06.jpgd18.jpgd14.jpgd11.jpgd13.jpg

Dienstag, 28. Januar 2014



Wer von euch Möwen hat mich gestern vollgesch$$$en?

Dem Herbert geht es heute nicht so gut; ihm ist so kalt, obwohl es gar nicht kalt ist. Das Wetter ist heute durchwachsen, mal Sonne, mal Wolken. Nach dem Frühstück mag Annette nicht länger an Bord bleiben, sondern einfach nochmal losgehen nach Portimão. Und vielleicht findet sie ja irgendwo in einem der Geschäfte eine neue Weste. Ihre alte blaue hatte sie ja damals beim OLG in München liegenlassen und eine Woche später, bei einem weiteren Gerichtstermin vergessen, wenigstens mal danach zu fragen. Na ja. Und die braune, die sie noch hat, ist schon ziemlich alt. Jetzt in Portimão findet sie zwei Westen, ist sich aber nicht sicher wegen der Farben. Sie macht mal ein paar Fotos in der Umkleidekabine, damit sich Herbert die Sachen mal anschauen kann. Wieder daheim, gefallen ihm die Farben und die Machart nicht besonders. Nur gut, dass Annette nichts gekauft hat; sie hat für sowas auch einfach kein Auge.



in der Umkleidekabine macht Annette Fotos von den beiden Westen

Mittlerweile ist es Nachmittag und Herbert geht es nicht besser. Magst du vielleicht wieder eine Bohnensuppe?, fragt Annette ihn. Oh ja, das wäre schön, aber der Weg zum Lidl ist ja zu weit. Nicht für mich, sagt Annette.. Ich gehe gern nochmal los. Herbert sagt, dass, wenn sie quer durchgeht, es nicht ganz so weit sei. Sie müsse gleich beim ersten Kreisverkehr abbiegen und dann quer durch das Häusermeer gehen. Und so läuft sie um halb drei los, erreicht den ersten Kreisverkehr, aber wenn man keinen Orientierungssinn hat, kann man nicht einfach irgendwo quer durchgehen. Also bleibt sie auf der Hauptstraße und  biegt erst da ab, wo auch immer viele Wohnmobile stehen. Von da an kennt sie den Weg von früher her. Nach einer Ewigkeit erreicht sie den Lidl und als sie den Laden wieder verlässt, fängt es an zu nieseln. So ein Mist. Aber das gute ist, dass sie sich auf dem Rückweg viel besser orientieren kann. Einfach beim Continente in eine große Straße einbiegen, dann immer geradeaus am Kino - Cinemas de Portimão - vorbei, am Pingo Doce vorbei und am Ende der Straße nach rechts ab. Von da an kennt sie den Weg erst recht. Der Niesel hat aufgehört, als sie um vier wieder daheim ist. Jetzt schnell alles schälen, schnippeln, vorbereiten und kochen. Es fängt dann auch richtig an zu regnen und kommt später in mehreren Regenschauern herunter. Wir machen es uns an Bord gemütlich.



hier stehen auch immer viele Wohnmobile in Praia da Rocha

back       |      next