d14.jpgd06.jpgd02.jpgd18.jpgd19.jpgd07.jpgd21.jpgd04.jpgd11.jpgd08.jpgd10.jpgd01.jpgd13.jpg

Donnerstag, 27. Januar 2011

Heute passiert nicht viel, alldieweil es den ganzen Tag regnet. Ab 8 Uhr in der Früh ununterbrochen bis zum Schlafengehen. Aber das hatte ja die Wettervorhersage angekündigt. Wir fahren also heute keinen Meter, sondern bleiben bei den Salinen stehen. Am Nachmittag telefonieren wir mal wieder mit den Kölnern, die ihre Überwinterung auf Sizilien vor zwei Wochen abbrechen mussten. Der gute Gottfried, so heißt der Kölner, hatte einen schwereren Unfall mit seinem motorroller, es waren mehrere Rippen gebrochen, auch am Bein war etwas kaputt, sodass es täglich gespritzt wurde. Und dann hatten sie entschieden, den Aufenthalt auf der Insel abzubrechen. Sie sind mit der Fähre von Palermo nach Genua übergesetzt, von wo aus dann ein Mann vom ADAC deren Wohnmobil und die beiden heimgefahren hat. Also das müssen wir sagen: Uns ist noch nie im Ausland irgendwas passiert, ja nicht mal zum Arzt mussten wir bisher in all den Jahren. Toi toi toi.

back       |      next