d19.jpgd13.jpgd21.jpgd06.jpgd01.jpgd11.jpgd18.jpgd07.jpgd14.jpgd04.jpgd10.jpgd02.jpgd08.jpg

    Donnerstag,  07. Januar 2010



Ja, sind wir denn im Winterurlaub?

Brr, nach einer klirrend kalten Nacht sind es am Morgen nur 6°C innen, und 1°C außen. Also schalten wir beide Heizungen ein und nach einer Weile wird es erträglich. Gestern Abend hatten wir uns noch im Schwimmbad in Silves nach den Saunazeiten erkundigt. Weil es aber immer nur 2 Stunden abends geöffnet hat, lohnt es für uns nicht, in die Sauna zu gehen. Und so fahren wir heute zum Stausee namens Barragem de Arade.



am Stausee Barragem de Arade


Am Stausee angekommen, treffen wir schon wieder unsere Urlaubsbekanntschaft, aber das liegt wohl auch an deren markantem Fahrzeug. Aber erst einmal machen wir auf eine Wanderung zum Stausee. Trotz Sonnenschein bleibt es kalt, denn es geht ein eisiger Wind, und wir müssen uns warm anziehen. Schade nur, dass das Wasser nach den vielen Regenfällen nun ganz braun und trüb ist.



auf der Staumauer



auch im Tal stehen Wohnmobile

Nachmittags gesellen wir uns zu den Bekannten aus Trier und erzählen einander von unseren diversen Reisen. Die Männer trinken sich ein Bier. Herbert spielt dem Walter einige Programme auf dessen Laptop, da Walter diesen erst seit kurzem hat. Denn in Sachen Computer ist er ganz unbedarft. Hier in der Prairie wird es abends stockdunkel und wieder richtig kalt.



man kann mit dem Auto die Staumauer befahren

 

unsere Tagesroute ca. 11km

back      |       next